Hersteller

    Leistungsstark und sicher – D-Link Router

    Starke Übertragungsraten und der Fokus auf Sicherheit – D-Link Router heben sich von anderen Routern ab. Finden Sie heraus, was D-Link Router so besonders macht.


    Router von D-Link – eine Klasse für sich

    Sie sind schon lange nicht mehr zufrieden mit dem Router, den Sie von Ihrem Anbieter erhalten haben. Sie möchten ihn gerne gegen ein anderes Modell austauschen. Wenn Sie Ihr favorisiertes Game spielen, robben sich alle anderen Nutzer im Haus nur noch durch das Internet. Das ist sehr störend. Sie haben bereits von D-Link und seinen besonderen Routern gehört. Sie interessieren sich sehr für die Modelle, möchten aber zuvor noch etwas mehr dazu wissen. In unserem Ratgeber finden Sie alle interessanten Infos zu D-Link und seinen Routern.


    D-Link Router – immer etwas Besonderes

    Das Unternehmen D-Link wurde im Jahre 1986 gegründet, damals noch unter dem Namen Datex Systems Inc. Es hat seinen Sitz in Taiwan. Ein Jahr nach der Gründung wurde die erste Netzwerkkarte des Unternehmens auf den Markt gebracht. Im Jahr 1996 kam der erste Router heraus. Das Unternehmen hat seine Geräte immer weiter entwickelt und ist einer der wenigen Hersteller, die sich bereits seit vielen Jahren absolut konstant am Markt halten konnten. Sogar gegen sehr große Firmen, die mit der Zeit den größten Teil der privaten Kunden für ihre Geräte begeistern konnten, behauptete sich D-Link. Alle D-Link Router zeichnen sich dadurch aus, dass sie professionelle High-End-Lösungen bieten. Der Fokus liegt immer auf der Einbindung von Cloud-Services und Netzwerkspeichern. Auch die Möglichkeit, den Router von unterwegs aus erreichen zu können, beispielsweise durch Smartphone oder Tablet, spielt bei der Entwicklung der Geräte eine große Rolle.


    Die Besonderheiten von D-Link Routern

    D-Link hat sich im Laufe der Jahre auf die Bereiche Netzwerk und Telekommunikation fokussiert. Router und Modems sind die Kernprodukte des Unternehmens, auf die es sich mittlerweile spezialisiert hat. Alle Router von D-Link werden immer nach den neuesten und aktuellsten Sicherheitsstandards hergestellt. Eine sehr leistungsstarke Firewall trägt dazu bei, dass das Netzwerk effektiv vor unbefugten Zugriffen geschützt wird. Die WPA2-Verschlüsselung sorgt dafür, dass der Router durch ein Passwort gesichert wird. Dadurch erhalten nur Personen auf den Router Zugriff, die im Besitz des Passwortes sind. Dank des Einrichtungs-Assistenten ist es problemlos möglich, einen D-Link Router zu installieren.

    WLAN Router

    Ganz besonders spezialisiert ist das Unternehmen auf WLAN Router. Ein solcher WLAN Router von D-Link überzeugt durch seine Geschwindigkeit. Theoretisch ist es möglich, dass jeder D-Link Wireless Router Geschwindigkeiten von bis zu 900 Mbit/s erreichen kann. Die Signalstärke der Geräte ist so hoch, dass selbst dann eine problemlose Verbindung möglich ist, wenn sich der Router in einem anderen Stockwerk befindet. Hier geht es nicht nur um ein Stockwerk, sondern gleich um mehrere. Das bedeutet, dass die WLAN D-Link Router genau in dem Bereich auftrumpfen, in dem die meisten anderen Router ihre Defizite haben.

    Die WLAN Router des Unternehmens sind mit einer speziellen Dualband-Technologie ausgestattet. Diese sorgt dafür, dass zwei unterschiedliche Frequenzen genutzt werden für das Senden und Empfangen. Die Frequenz, die schwächer ist, wird in dem Fall genutzt, um im Internet zu surfen. Die stärkere Frequenz übernimmt die etwas anspruchsvolleren Aufgaben, wie beispielsweise Streaming oder Gaming. Das bedeutet, dass es problemlos möglich ist, im Internet zu surfen, wenn eine andere Person gerade am Zocken ist. Es besteht nicht die Gefahr, dass die Geschwindigkeit gedrosselt wird.

    Die meisten Router von D-Link arbeiten bereits mit WLAN, es gibt nur noch einige wenige Modelle, die rein kabelgebunden funktionieren. Bei den meisten Modellen wird der neueste Standard WLAN 802.11ac eingesetzt, mittlerweile unterstützen bereits die Hälfte aller Router von D-Link diesen Standard. Im Sortiment des Herstellers gibt es auch 3G und 4G Modelle. Bei diesen Routern ist es so, dass die Netzverbindung nicht wie sonst üblich per ADSL hergestellt wird, sondern über ein Mobilfunknetz. In diesem Fall ist eine SIM-Karte notwendig, die mit einem entsprechenden Datentarif kombiniert sein sollte.

    USB-Anschlüsse

    D-Link Router sind für gewöhnlich mit mehreren USB-Anschlüssen ausgestattet. Dadurch wird der Anschluss von verschiedenen externen Geräten ermöglicht, beispielsweise Festplatten und Drucker. Diese können so ganz einfach mit dem Netzwerk verbunden und jedem zur Verfügung gestellt werden, der sich im Netzwerk befindet. Damit ein besonders schneller Datenaustausch stattfinden kann, verbaut das Unternehmen ausschließlich die leistungsstarken USB 3.0 Ports. Die Geräte sind zudem mit einem Kartenleser ausgestattet. Dieser ermöglicht es, Fotos, Videos oder auch Musik im kompletten Netzwerk teilen zu können. Wenn nicht jeder im Netzwerk Zugriff erhalten soll, können auch unterschiedliche Benutzerkonten erstellt und jeweils individuelle Zugriffsrechte zugewiesen werden. Dadurch können persönliche Dokumente geschützt werden, auf Musik kann aber dann beispielsweise jeder zugreifen. Zudem ist es möglich, WLAN ganz einfach abzuschalten. Dadurch wird Strom gespart. Zudem bietet D-Link noch etwas Besonderes: Es wird eine spezielle App für iPhones und iPads zur Verfügung gestellt, die den Zugriff auf das Netzwerk vom Smartphone oder Tablet aus ermöglicht.


    Merkmale von D-Link Routern

    D-Link Router bieten einige Merkmale, auf die beim Kauf geachtet werden sollte.

    • Übertragungsrate

      Die Übertragungsrate ist sehr wichtig für einen Router. Sie gibt Auskunft darüber, mit welcher Geschwindigkeit das Modell arbeitet. Die meisten Geräte von D-Link arbeiten mit 300 Megabit in der Sekunde. Die Bandbreite ist aber weitaus größer, D-Link bietet Router an mit Übertragungsraten zwischen 150 Mbit/s und 3000 Mbit/s.

    • Schnittstellen

      Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Endgerät mit dem Router zu verbinden. Die bequemste Variante ist die Verbindung per WLAN. Aber nicht alle Geräte können per WLAN verbunden werden. Für den Fall stehen weitere Schnittstellen am Router zur Verfügung. D-Link Router bieten neben den einfachen Netzwerkkabelanschlüssen, von denen bis zu 8 an einem Gerät vorhanden sein können, auch mehrere USB-Anschlüsse an. Zudem stehen auch bei den meisten Geräten bis zu 2 TAE-Anschlüsse zur Verfügung. Diese werden genutzt, um Telefone anzuschließen.

    • Standard LAN und WLAN

      LAN und WLAN arbeiten immer mit bestimmten Standardtechniken, die definiert sind. Sie zeigen unter anderem an, wie hoch die Übertragungsgeschwindigkeit ist. Die meisten Modelle von D-Link sind bereits mit dem LAN-Standard Gigabit Ethernet ausgestattet. Geräte mit diesem Standard sind in der Lage, Daten mit bis zu einem Gigabit in der Sekunde übertragen zu können. Bei vielen Routern anderer Anbieter kommen für den WLAN-Bereich der Standard b, g und n zum Einsatz. D-Link setzt allerdings bei seinen Geräten mittlerweile hauptsächlich auf den neuen ac-Standard.


    D-Link Router – eine sehr gute Wahl

    Sie möchten einen D-Link Router kaufen, haben aber von Ihrem Anbieter bereits einen anderen Router erhalten. Dennoch müssen Sie aber nicht auf die Qualitäten eines D-Link Routers verzichten. Mussten früher noch zwingend die Router genutzt werden, die vom Anbieter zur Verfügung gestellt wurden, gibt es bereits seit 2016 die sogenannte Routerfreiheit. Das bedeutet, dass Sie jeden Router nutzen können, den Sie wünschen. Nutzen Sie die vielen Vorteile, die ein D-Link Router bietet. In unserem Sortiment finden Sie sicher das passende Modell.