Select country and language for country-specific content.
United States United States
United States United States
Select country
english
deutsch
english
русский
中文
|
deutsch
deutsch
english
русский
中文

WLAN Access Point

Nutzen Sie den Produktfilter, um Ihr passendes Produkt zu finden

Stabiles WLAN in allen Bereichen – ein Access Point macht es möglich

Das WLAN des Routers ist oft nicht ausreichend, um einen großen Bereich abzudecken. Access Points schließen diese Lücken und sorgen für einen guten WLAN-Empfang.

Endlich überall WLAN – Access Points für ein gutes Netz

Der Arbeitstag ist vorbei, jetzt ist es Zeit, den Feierabend zu genießen. Während Sie Fernseh schauen möchten Sie noch ein wenig im Internet surfen. Leider befindet sich Ihr Router aber weit vom Wohnzimmer entfernt. Zudem surfen gerade noch einige andere Familienmitglieder im Internet. Sie ärgern sich, weil Sie einfach keine gute Verbindung haben, so macht surfen keinen Spaß. Eine Lösung muss her und die lautet: Access Point. Wenn Sie es leid sind, nur in einigen Teilen Ihres Hauses einen guten WLAN-Empfang zu haben, sollten Sie Ihr Netzwerk mit einem LAN Access Point erweitern. Was genau ein Access Point ist, welche Funktionsweise er hat und wie Sie davon profitieren können, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

WLAN Access Points – so funktionieren sie

Bei einem Access Point, auch kurz AP, handelt es sich um ein kleines Gerät, das mithilfe eines LAN-Kabels an einen Router angeschlossen wird. Seine Aufgabe ist es, das eingehende Signal zu empfangen und anschließend in einem WLAN-Netzwerk zu verbreiten. Dieses Netzwerk baut sich das Gerät selbst auf. Ist das Netzwerk aufgebaut ist es möglich, sich mit jedem WLAN-fähigen Gerät damit zu verbinden. Der Access Point stellt eine Schnittstelle dar zwischen dem LAN-Netzwerk und dem WLAN-Netzwerk. Er übernimmt also nicht das Routing, dafür ist weiter der Router zuständig. Alle Endgeräte, die sich in das WLAN-Netzwerk einwählen, werden vom Router identifiziert und bekommen daraufhin ihre entsprechende IP-Adresse.

Natürlich bieten die meisten Router heute die Möglichkeit, Geräte per WLAN damit zu verbinden. Da stellt sich natürlich die Frage, wofür ein solcher Access Point benötigt wird. Ein solches Gerät ist immer dann sehr praktisch, wenn sich ein oder mehrere Geräte, die per WLAN genutzt werden sollen, außerhalb der Reichweite des Routers befinden. Das kann der Fall sein in einem großen Haus, oder auch in Unternehmen. Dann kann ein Access Point in den entsprechenden Bereichen aufgestellt und mit dem Router oder auch Hub oder Switch per LAN-Kabel verbunden werden. Schon steht auch in dem Bereich WLAN zur Verfügung. Mit einem WLAN Access Point ist es möglich, ein bereits vorhandenes WLAN zu erweitern oder auch eine Steigerung der Leistungsfähigkeit der WLAN-Übertragungsrate zu erreichen. Ein WLAN AP eignet sich hervorragend für den Einsatz in Büros, Schulen, Wohnungen und Industriebereichen. Sollte es notwendig sein, können auch mehrere Access Points aufgestellt werden.

Repeater und Access Point – das ist der Unterschied

Wer in einem großen Haus lebt kennt das Problem, dass einfach nicht in allen Räumen WLAN zur Verfügung steht. Vor demselben Problem stehen auch oft Unternehmen. Während Desktop-Computer und Laptops auch problemlos per LAN-Kabel an den Router angeschlossen werden können, steht diese Möglichkeit für Smartphones und Tablets nicht zur Verfügung. Damit auch in weiterer Entfernung ein WLAN-Empfang möglich ist, setzen viele Nutzer einen sogenannten Repeater ein. Er verfolgt das gleiche Ziel wie ein Access Point, hat aber eine andere Funktionsweise. Die Bezeichnungen geben bereits Aufschluss über ihre Funktionen.

  • Access Point
    Die Übersetzung von Access Point lautet Zugriffspunkt. Damit ist die Funktion dieses Geräts auch schon sehr gut beschrieben. Der WLAN Access Point ermöglicht Geräten das Einloggen per WLAN in ein Netzwerk, um beispielsweise auf das Internet zugreifen zu können. Dafür wird das Gerät mit dem Router per LAN-Kabel verbunden. Ein Repeater hat eine andere Funktionsweise.
  • Repeater
    Die deutsche Übersetzung von Repeater lautet Wiederholer oder auch Verstärker. Für gewöhnlich ist es so, dass sich ein Repeater mithilfe einer WLAN-Brücke mit dem Router verbindet. Seine Aufgabe ist es, das bereits bestehende WLAN-Signal zu verstärken. Er fängt das Signal vom Router auf und leitet es weiter. Auf diese Weise gelangt es dann in andere Bereiche eines Hauses oder eines Firmensitzes.

    Wer nicht nur überall im Haus WLAN nutzen möchte, sondern auch eine schnelle und stabile Verbindung wünscht, sollte auf einen Access Point setzen. Meistens ist die Verbindung selbst und auch die Reichweite eines Access Points stabiler und auch schneller, als es bei einem Repeater der Fall ist.

Access Points für Privatanwender und Unternehmen

Ein Access Point WLAN ist nicht nur etwas für große Unternehmen, sondern durchaus auch für Privatanwender. Er ist in der Lage, die Leistungsfähigkeit des WLANs zu verbessern. Selbst wenn der Router im nächsten Zimmer steht bedeutet dies nicht, dass der Empfang optimal sein muss. Es gibt viele Faktoren, die dafür sorgen, dass das WLAN-Signal des Routers abgeschwächt wird. Türen, Wände oder auch Einrichtungsgegenstände können dafür verantwortlich sein, dass nicht überall in einem Haus oder einer Wohnung ein starkes WLAN-Signal zur Verfügung steht. Der Einsatz eines oder auch mehrerer Access Points kann diese Situation erheblich verbessern. Dann steht im ganzen Haus ein sicheres, schnelles und auch stabiles WLAN-Signal zur Verfügung.

In Unternehmen läuft heute nichts mehr ohne Computer, Laptop, Tablet und Smartphone. Die meisten dieser Geräte greifen über das WLAN-Netzwerk auf das Internet zu. Das bedeutet, dass gleichzeitig sehr viele Geräte mit dem WLAN-Netzwerk verbunden sein können. Ein WIFI Access Point sorgt dafür, dass sich jeder Mitarbeiter jederzeit mit seinen Geräten ins WLAN-Netzwerk einloggen kann. Jeder Access Point ist in der Lage, gleichzeitig mehrere Verbindungen zu unterstützen. Es gibt durchaus Modelle, die mehr als 100 Geräte gleichzeitig unterstützen können. Allerdings ist es für eine gute Performance empfehlenswert, besser mehrere Access Points zu nutzen, die jeweils 25 bis 30 Geräte unterstützen. Zudem ist es bei vielen Geräten möglich, die Anzahl der unterstützten Geräte so festzulegen, dass sie genau auf den individuellen Bedarf abgestimmt wird. Spezielle Geräte und Anwendungen, die auf geschäftliche Anwendungen ausgerichtet sind, bieten oft noch einige weitere Features, die für Unternehmen interessant sind. Dazu gehört beispielsweise die zentrale Verwaltung von mehreren Zugriffspunkten oder auch die Einrichtung unterschiedlicher Sicherheitsstufen.

Stabiles Netz für einen größeren Bereich mit mehreren APs

Wenn ein größerer Bereich mit einem stabilen Netz versorgt werden soll, empfiehlt sich der Einsatz von mehreren Access Points. Diese werden einfach miteinander gekoppelt. Das ist nicht nur im geschäftlichen Bereich sehr effektiv, sondern auch im privaten. Es ist allerdings wichtig, dass die Geräte von einem Hersteller stammen. Nur dann ist es möglich, dass die Geräte reibungslos installiert werden können und eine einfache Bedienbarkeit gegeben ist. Das ist auch sehr vorteilhaft, wenn sich die verbundenen Geräte bei einem Standortwechsel automatisch in einen anderen Access Point einwählen sollen. Bei der Nutzung von Geräten eines Herstellers und der richtigen Konfiguration können die Endgeräte ganz automatisch zu einem anderen AP wechseln, wenn sich der Standort ändert. Dieser Wechsel ist für gewöhnlich nicht einmal merklich spürbar.

Die Verwaltung von mehreren Access Points ist ebenfalls einfach. Dafür steht für gewöhnlich eine webbasierte Benutzeroberfläche zur Verfügung. Sie ermöglicht es, jeden einzelnen Access Point PoE für sich zu konfigurieren. Die mögliche Anzahl der unterstützten Geräte hängt vom Modell ab. Es gibt Access Points, die bis zu 50 Geräte gleichzeitig unterstützen können, andere sind für eine höhere Anzahl ausgelegt. Teilweise können bis zu 100 Geräte auf das WLAN-Netzwerk eines einzigen Access Points zugreifen.

Eine gute Verbindung in allen Bereichen

Wenn Sie sich im ganzen Haus oder in Ihrem Unternehmen überall ein gutes WLAN-Netzwerk wünschen, sollten Sie sich einen Access Point kaufen. Diese kleinen Geräte sorgen dafür, dass Sie auch in den Bereichen, die sonst nur ein schlechtes oder gar kein WLAN-Netz hatten, endlich eine stabile und schnelle Verbindung nutzen können. Ein Access Point ist schnell eingerichtet und hat eine große Wirkung.