E-Scooter

E-Scooter mit und ohne Straßenzulassung kaufen. Flott, unabhängig und schnell ans Ziel. Die Elektroroller von computeruniverse fahren bis zu 25 KM/h schnell und sind bis zu 125 Kg belastbar.

      Schnell, umweltfreundlich und kompakt – E-Scooter

      E-Scooter sind besonders in der Stadt das perfekte Fortbewegungsmittel. Sie sind klein, kompakt und können ganz einfach mitgenommen werden. Zudem schonen sie die Umwelt und bringen jeden Fahrer schnell ans Ziel.


      E-Scooter – klein und trotzdem schnell

      Sie fahren jeden Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Leider ist es aber so, dass zwischen ihrer letzten Station und dem Arbeitsplatz noch ein recht weiter Weg liegt. An schönen Tagen macht es Ihnen nichts aus, wenn Sie noch etwas laufen müssen. An Tagen mit schlechtem Wetter oder wenn Sie es sehr eilig haben, wünschen Sie sich eine Möglichkeit, den Weg zur Arbeit abzukürzen. Sicher könnten Sie ein Taxi nehmen, aber das wird Ihnen auf Dauer zu teuer. Nachdem ein Kollege jetzt immer mit dem E-Scooter zur Arbeit kommt, überlegen Sie, ob so etwas auch für Sie das richtige Fortbewegungsmittel ist. In unserem Ratgeber erfahren Sie alles rund um die immer beliebter werdenden E-Scooter und worauf Sie beim Kauf achten sollten.


      Was ist ein E-Scooter?

      So gut wie jeder hat in seiner Kindheit irgendeine Art von Tretroller besessen. Damit machte es immer besonders viel Spaß, durch die Gegend zu düsen und die Freunde zu besuchen. Ein E-Scooter ist im Grunde genommen ein Tretroller mit einem Elektromotor. Sie sind besonders klein und leicht und es gibt auch Modelle, die klappbar sind. Diese eignen sich besonders gut für die Mitnahme in Bus und Bahn oder für den Kofferraum. E-Scooter sind optimal geeignet, um die sogenannte „last mile“ auf dem Weg in die Stadt zu absolvieren. Zudem sind sie auch recht schnell und können ein Fahrrad problemlos ersetzen.

      Der Unterschied zu den früheren Tretrollern ist, dass keine Muskelkraft mehr erforderlich ist, um den E-Scooter in Bewegung zu setzen. E-Scooter sind besonders bei Pendlern sehr beliebt, aber auch Kinder lieben die kleinen Roller. Der große Vorteil gegenüber einem Fahrrad ist, dass E-Scooter einfach überall hin mitgenommen werden können. Sie passen in einen Schrank oder unter den Schreibtisch und es besteht keine Gefahr, dass das gute Stück gestohlen wird, während man sich auf der Arbeit oder in der Schule befindet. Elektroscooter sind in unterschiedlichen Designs und mit verschiedenen Ausstattungen erhältlich. Zudem sind sie sehr umweltfreundlich, da sie keine Abgase verursachen. Zur Verfügung stehen E-Roller sowohl mit als auch ohne Straßenzulassung.


      Auf was kommt es beim Kauf eines E-Scooters an?

      Elektroroller sind mittlerweile so beliebt, dass es eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle gibt. Alle weisen andere Eigenschaften auf. Es gibt aber einige Merkmale, auf die beim Kauf auf jeden Fall geachtet werden sollte.

      • Gewicht
        Wer sich einen E-Scooter kaufen möchte, um diesen auch einmal mitzunehmen, beispielsweise in der Bahn, sollte sich nach einem relativ leichten Modell umsehen. Die meisten Modelle wiegen zwischen 10 und 15 kg. Je leichter der Elektroroller ist, desto geringer ist auch die Belastung für den Motor. Wird der Motor weniger belastet, erhöht sich auch die mögliche Reichweite des Geräts.
      • Reichweite
        Die meisten E-Roller haben eine Reichweite von mindestens 20 km. Allerdings kann es passieren, dass die wirkliche Reichweite geringer ausfällt, als es in der Beschreibung angegeben wird. Zwei wichtige Faktoren für die Reichweite sind die Streckenbedingungen und die Belastung. Von diesen beiden Faktoren hängt es ab, ob der Elektro Tretroller wirklich die angegebene Reichweite erreicht.

        Tipp:Wer mehr Kilometer fahren möchte, sollte sich einen Elektroscooter kaufen, bei dem sich die Reichweite durch einen zweiten Akku ganz einfach erweitern lässt. Sollte der erste Akku überraschend aufgrund verschiedener Umstände nicht mehr genug Leistung haben, geht es einfach mit dem zweiten Akku weiter.

      • Geschwindigkeit
        Die Nutzung von E-Scootern ist in Deutschland sehr genau geregelt. Die maximale Geschwindigkeit darf eine Geschwindigkeit von 20 km/h nicht überschreiten. Wer sich einen Elektro Scooter kaufen möchte, der eine höhere Geschwindigkeit ermöglicht, wird diesen in Deutschland lediglich auf privatem Gelände, aber nicht im Straßenverkehr nutzen können, da er für den Straßenverkehr nicht zugelassen wird. E-Scooter, die eine Geschwindigkeit von 6 km/h nicht überschreiten, können ohne Straßenzulassung genutzt werden, alle anderen benötigen eine Zulassung für die Nutzung.
      • Ladezeit
        Die Ladezeit spielt ebenfalls eine große Rolle. Elektro Scooter mit einer geringen Ladezeit sorgen dafür, dass das Gerät möglichst schnell wieder einsatzbereit ist.
      • Federung der Reifen
        Größe und Art der Reifen sind ebenfalls wichtig und sollten beim Kauf beachtet werden. Durchschnittlich weisen Reifen eines E-Scooters einen Durchmesser von 10 bis 26 Zoll auf. Für die Nutzung in der Stadt sind kleinere Reifen empfehlenswert, größere eignen sich bestens für sportliche Aktivitäten. Zur Auswahl stehen Vollgummi- und Luftreifen. Vollgummireifen bieten den Vorteil, dass sie wartungsfrei sind und zudem nur selten kaputtgehen. Der Nachteil ist, dass sie aber auch so gut wie keine Federung bieten. Das ist bei Luftreifen anders, sie sind mit Luft gefüllt und bieten dadurch eine bessere Federung, die für ein weicheres Fahrgefühl sorgt. Sie haben aber den Nachteil, dass sie durch Scherben oder Nägel beschädigt werden können. Sie sind auch nicht wartungsfrei, denn der Reifendruck muss regelmäßig kontrolliert werden.

        Tipp:Vollgummireifen sind die beste Wahl für ebene Wege, beispielsweise in der Stadt. Luftreifen sind gut gedämpft und haben somit eine optimale Bodenhaftung, die besonders auf unebenen Wegen ihre Vorteile ausspielt.


      E-Scooter mit oder ohne Straßenzulassung – die Unterschiede

      Der größte Unterschied zwischen einem E-Scooter mit oder ohne Zulassung ist die Höchstgeschwindigkeit des Geräts. Alle E-Scooter, deren maximale Geschwindigkeit bei höchstens 6 km/h liegt, benötigen keine Straßenzulassung. Allerdings werden Modelle mit dieser Höchstgeschwindigkeit meistens nur für Kinder gekauft. Wer wirklich flott unterwegs sein möchte, muss sich einen E-Roller kaufen, der schneller ist. Alle E-Roller, die schneller als 6 km/h fahren können, brauchen eine Straßenzulassung, damit sie im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden können. Hat ein E-Scooter diese Zulassung nicht, darf er nur auf privatem Gelände, also beispielsweise im Garten oder der Garageneinfahrt, genutzt werden. Alle E-Scooter, deren Höchstgeschwindigkeit über 20 km/h liegt, bekommen gar nicht erst eine Straßenzulassung und dürfen ebenfalls ausschließlich auf privatem Gelände genutzt werden. Ein Verstoß gegen diese Vorschriften kann sehr teuer werden, wenn man dabei erwischt wird oder der Fahrer sogar einen Unfall verursacht. Zudem besteht für E-Scooter mit Straßenzulassung eine Versicherungspflicht. Die beste Wahl, um schnell und gesetzeskonform unterwegs zu sein, ist ein E-Roller mit Straßenzulassung.


      Für wen eignet sich die Anschaffung eines Elektro Scooters?

      Es gibt sehr viele Bereiche, in denen E-Scooter eingesetzt werden können. Besonders beliebt sind sie bei Pendlern, die sie für die letzten Kilometer bis zur Arbeit nutzen. Kinder fahren damit zur Schule und nehmen das gute Stück ganz einfach mit ins Klassenzimmer. Auch in der Freizeit nutzen sie gerne ihre Elektroroller, um damit durch die Gegend zu fahren. Auch Menschen, die Probleme mit dem Aufsteigen bei Fahrrädern haben, können wieder mobil werden, wenn sie sich einen Elektro Tretroller kaufen. E-Scooter sind auch mit drei Rädern oder mit Sitz erhältlich. Sehr beliebt sind E-Scooter auch auf dem Betriebsgelände, beispielsweise überall dort, wo ständig viele lange Wege absolviert werden müssen. Dadurch wird viel Zeit gespart, die Angestellten verschwenden ihre Zeit nicht mehr damit, von A nach B zu kommen. E-Scooter sind für jeden geeignet, der schnell sein Ziel erreichen möchte.


      E-Scooter – schnelle und umweltfreundliche Fortbewegung

      Fahrräder werden oft gestohlen, ein Grund, warum viele auf dieses umweltfreundliche Verkehrsmittel verzichten. E-Scooter können dagegen ganz einfach mitgenommen werden. Sie benötigen wenig Platz und laufen so nicht Gefahr, gestohlen zu werden. Wenn ein E-Scooter auch für Sie genau das richtige Fortbewegungsmittel ist, schauen Sie sich einfach in unserem Shop um, Sie werden bestimmt genau das Modell finden, das zu Ihren Ansprüchen und Wünschen passt.


      Häufige Fragen:

      Muss man einen E-Scooter mit Straßenzulassung versichern?

      Ja, die Verkehrsregeln in Deutschland besagen, dass E-Scooter mit Straßenzulassung nur mit einer Versicherung am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen dürfen.

      Besteht eine Helmpflicht?

      Nein, es besteht keine Helmpflicht.