Ergebnisfilterung

USV-Anlagen

USV-Anlagen für unterbrechungsfreie Stromversorgung bei computeruniverse online bestellen. USV-Anlagen für Ihren Bedarf - zum Schutz Ihrer Daten!
Anzeige Tabelle Liste

    APC Power-Saving Back-UPS Pro 900VA - BR900GI Line-Interactive USV

    • Line-Interactive USV, 900 VA
    • max. 5 Minuten Autonomiezeit (Vollast)
    • USB
    163,78 €
    12 320,60 ₽
    exkl. MwSt.
    zzgl. Versand
    auf Lager und sofort lieferbar
    Versand in 2-4 Tagen

    APC Back-UPS 350VA - BK350EI mit RJ45-Anschluss

    • Online USV, 350 VA
    • max. 9 Minuten Autonomiezeit (Vollast)
    • RS-232, USB
    75,55 €
    5 683,36 ₽
    exkl. MwSt.
    zzgl. Versand
    auf Lager und sofort lieferbar
    Versand in 2-4 Tagen

    APC Power-Saving Back-UPS ES BE550G-GR Offline-USV Schuko mit RJ11/RJ45-Anschluss

    • Offline USV, 550 VA
    • max. 3 Minuten Autonomiezeit (Vollast)
    • USB
    67,98 €
    5 113,90 ₽
    exkl. MwSt.
    zzgl. Versand
    auf Lager und sofort lieferbar
    Versand in 2-4 Tagen

    APC Back-UPS 650VA - BK650EI mit RJ45-Anschluss

    • Offline USV, 650 VA
    • max. 5 Minuten Autonomiezeit (Vollast)
    • RS-232, USB
    100,76 €
    7 579,82 ₽
    exkl. MwSt.
    zzgl. Versand
    auf Lager und sofort lieferbar
    Versand in 2-4 Tagen

    APC Back UPS BX1400U Line-Interactive USV

    • Line-Interactive USV, 1400 VA
    • max. 2 Minuten Autonomiezeit (Vollast)
    • USB
    -11%
    UVP 134,45 €
    120,08 €
    9 033,20 ₽
    exkl. MwSt.
    zzgl. Versand
    auf Lager und sofort lieferbar
    Versand in 2-4 Tagen

    APC Smart-UPS 750VA

    • Line-Interactive USV, 750 VA
    • max. 5 Minuten Autonomiezeit (Vollast)
    • RS-232, USB
    250,34 €
    18 832,20 ₽
    exkl. MwSt.
    zzgl. Versand
    kurzfristig verfügbar
    Versand in 3-5 Tagen

    PowerWalker VFD 600

    • Offline USV, 600 VA
    41,93 €
    3 154,25 ₽
    exkl. MwSt.
    zzgl. Versand
    kurzfristig verfügbar
    Versand in 3-5 Tagen

    APC Power-Saving Back-UPS ES BE400-GR Schuko mit RJ11/RJ45-Anschluss

    • Offline USV, 400 VA
    • max. 5 Minuten Autonomiezeit (Vollast)
    62,94 €
    4 734,76 ₽
    exkl. MwSt.
    zzgl. Versand
    auf Lager und sofort lieferbar
    Versand in 2-4 Tagen

    Kaufberatung USV - Unterbrechungsfreie Stromversorgung

     

    1. Airbag für den PC

    Spannungsschwankungen und Stromausfälle mögen Computer und Co. gar nicht. Auch wenn sie zahlreiche Unregelmäßigkeiten lässig wegzustecken scheinen, kann die nächste Schwankungsspitze den Platinentod bedeuten.

    So weit muss es nicht kommen. Mit der richtigen USV können Sie dem vorbeugen. Die unterbrechungsfreie Stromversorgung fängt Stromschwankungen ab und versorgt die Hardware bei Stromausfall. Das reicht um kurz weiterzuarbeiten oder die Geräte sicher herunterzufahren.

     

    2. Unterschiedliche Technologien

    Drei unterschiedliche Technologien werden in USVs heute eingesetzt. Sie unterscheiden sich vor allem in ihrer Leistungsfähigkeit und damit in ihrer Schutzleistung sowie in den Anschaffungskosten.

     

    Online-USV

    Den besten Schutz bietet eine Online-USV. Sie versorgt angeschlossene Geräte ununterbrochen mit gleichmäßigem Strom. Online-USV wandeln die Netzspannung kontinuierlich in Gleichstrom um, führen diesen in die Batterien und wandeln ihn anschließend wieder in Wechselstrom zurück. Die Batterie ist somit ständig im Einsatz und dient als aktiver Puffer.

     

    Offline-USV

    Geräte dieser Gattung überwachen die Netzspannung und reichen den Strom nur weiter. Erst im Notfall springen sie als Versorger ein. Hier werden die Akkus geladen und kontinuierlich auf hohem Niveau gehalten. Kommt es zu einem gravierenden Spannungsabfall, schaltet das System die Akkus als Energielieferant ein.

     

    Line-Interactive

    Die Line-Interactive-Variante ist ein guter Kompromiss aus den beiden zuvor genannten Technologien. Diese USVs leiten den Netzstrom direkt an die Verbraucher weiter, während sie die Akkus laden und auf hohem Spannungsniveau halten. Spezielle Filter können Stromschwankungen sehr schnell abfangen. Somit liefern diese Geräte gleichmäßigeren Strom als Offline-Modelle.

     

    3. Anschluss

    Viele USV verständigen sich per serieller (RS-232) oder USB-Schnittstelle mit dem PC und kommunizieren dort mit einer Software, die den Computer vollautomatisch runterfahren kann. Praktisch, wenn der Computer ohne Aufsicht in Betrieb ist.

    Eine USV schützt die angeschlossenen Geräte auch vor starken Stromstößen, die beispielsweise ein Blitzeinschlag verursachen könnte. Somit macht sie die zusätzliche Anschaffung einer Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz praktisch unnötig.

     

    4. Was wird angeschlossen und geschützt?

    Im Prinzip können Sie alle Geräte, die Strom benötigen, an eine USV anschließen, doch treibt das die Anschaffungskosten in die Höhe. Denn je mehr Verbraucher Sie anschließen, desto größer muss die Leistung der USV dimensioniert sein.

    Daher macht es Sinn, sich nur auf Computer und Monitor und eventuell angeschlossene externe Festplatten zu beschränken. Auf den Schutz Ihres Druckers können Sie guten Gewissens verzichten. Einen unterbrochenen Druckauftrag schicken Sie später einfach erneut ab.

     

    5. Welche Zeit lässt sich überbrücken?

    Eine USV sollte gerade so viel Stromreserve bieten, wie nötig ist, um die angeschlossenen Komponenten sicher auszuschalten, plus ein wenig Puffer, den Sie nutzen können, um auf die eventuelle Wiederkehr des Stroms zu hoffen. Unter Volllast stehen meist etwa fünf bis zehn Minuten Strom zur Verfügung.

    Läuft die USV allerdings nicht unter Volllast, verlängert sich die Zeit entsprechend; bei halber Last etwa um den Faktor zwei bis drei, bei einigen Systemen gar noch länger. So lassen sich dann schon etwa 30 bis 40 Minuten ohne Strom überbrücken.

     

    6. Welche Leistung für die USV?

    Um die Leistung einer USV richtig zu dimensionieren, sollten Sie klar definieren, welche Geräte Sie daran anschließen möchten. Danach gilt es zu ermitteln, wie viel Volt-Ampere (VA) die entsprechenden Geräte im Dauerbetrieb benötigen. Diese Angabe befindet sich in der Regel auf deren Rückseite oder auf einem externen Netzteil.

    Finden Sie keine VA-Werte, sondern lediglich Werte in Ampere (A), multiplizieren Sie diese mit der Netzspannung (V), um den VA-Wert zu ermitteln. Beispiel: (1,5 A + 1,7 A + 1,2 A) x 230 V = 1.012 VA. Wählen Sie für dieses Beispiel eine USV, die mindestens 1.100 VA bereitstellen kann.

    Finden Sie auch keine Ampere-Angaben, können Sie die benötigten Wattzahlen aller Geräte addieren und mit 1,6 multiplizieren. Tipp: Den ermittelten Wert sollten Sie um etwa 20 bis 30 Prozent erhöhen, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

    Um Ihnen Anhaltswerte zur Orientierung zu geben, haben wir in der Tabelle einige Beispiele zusammengefasst.

    Gerät Leistungsaufnahme (ca.)
    PC  350 VA 
    Notebook  100 VA 
    24-Zoll-Display 100 VA 
    Scanner 200 VA 
    Drucker 200 VA
    Laserdrucker 600 VA

    Tabelle 1: Leistungsaufnahme technische Geräte

     

    Eine USV kann beim Betrieb warm werden, weshalb in einigen Geräten Lüfter eingesetzt werden. Soll die USV direkt am Schreibtisch stehen, achten Sie darauf, dass der Lüfter nicht mehr Lärm als 40 Dezibel (dB) verursacht.

    7. Verfallsdatum

    USV gekauft und sich nie mehr Gedanken machen? Nein! Zunächst einmal müssen Sie bei jeder Neuanschaffung kontrollieren, dass Sie die Leistung der USV nicht überreizen. Hinzu kommt die Alterung der Akkus. Denn wie überall gilt auch hier: Batterien halten nicht ewig.

    Wie lange die Akkus durchhalten, ist dabei von der Häufigkeit des Einsatzes und dem Management der jeweiligen USV abhängig. Muss die USV häufig eingreifen, kann die Batterie schon nach zwei bis drei Jahren überaltert sein. Bei seltenen Einsätzen schafft sie eventuell auch sechs Jahre.

     

    8. Sonderfall Notebook

    Wenn Sie Ihren Schreibtischcomputer gegen ein Notebook austauschen, benötigen Sie eine USV mit geringerer Leistung. Grund: Das Notebook hat einen eigenen Akku, der das Gerät bei Stromausfall mit Energie versorgen kann. Einen Überspannungsschutz haben Notebooks aber nicht integriert, sodass ein zusätzlicher Schutz auf jeden Fall Sinn macht.

    Ob dafür eine USV oder nur eine Steckdosenleiste mit integriertem Überspannungsschutz nötig ist, hängt von der weiteren verwendeten Hardware ab. Setzen Sie ausschließlich das Notebook ein und schließen keine externen Geräte an, brauchen Sie keine USV. Dann reicht ein Überspannungsschutz. Kommen aber beispielsweise externe Festplatten zum Einsatz, macht der Einsatz einer USV durchaus Sinn.