Fernseher

Fernseher für große TV-Unterhaltung bei computeruniverse kaufen. LED, OLED oder NanoCell Technologie. Für jeden der passende Fernseher.

Kaufberatung Fernseher / TV

LG 43UR80006LJ 109 cm (43") 4K / UHD
G

(0)
  • 109 cm (43") LED HDR10 Smart TV (Web OS)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S, S2, T2 (HD)
  • 2x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • PVR / Time-Shift, Bluetooth, Google Assistant, Airplay Unterstützung

LG 43UR78006LK 109 cm (43") 4K / UHD
G

(0)
  • 109 cm (43") LED HDR10 Smart TV (Web OS)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S, S2, T2 (HD)
  • CI+ Slot, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • PVR / Time-Shift, Bluetooth, Google Assistant, Airplay Unterstützung

Samsung 8K GQ85QN800CTXZG 216 cm (85") 8K
G

(0)
  • 216 cm (85") Neo QLED HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 7680 x 4320 (8K), 100 Hz
  • Twin Tuner: DVB-C, S, S2, T2 (HD)
  • 4x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 4x HDMI
  • PVR / Time-Shift, Bluetooth, Chromecast, Google Assistant, Airplay Unterstützung

Samsung NeoQled GQ55QN85CATXZG 140 cm (55") 4K / UHD
F

  • 140 cm (55") Neo QLED HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 120 Hz
  • Twin Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 2x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 4x HDMI
  • PVR / Time-Shift, Bluetooth

Samsung GU65CU7179UXZG 165 cm (65") 4K / UHD
G

(0)
  • 165 cm (65") LED HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 1x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • Bluetooth

Samsung GU50CU7179UXZG 127 cm (50") 4K / UHD
G

(0)
  • 127 cm (50") LED HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 1x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • Bluetooth

LG OLED42C37LA 107 cm (42") 4K / UHD
G

(0)
  • 107 cm (42") OLED HDR10 Smart TV (Web OS)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 120 Hz
  • Tuner: DVB-C, S, S2, T2 (HD)
  • 3x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 4x HDMI
  • PVR / Time-Shift, Bluetooth, Google Assistant

LG 65UR78006LK 165 cm (65") 4K / UHD
G

(0)
  • 165 cm (65") LED HDR10 Smart TV (Web OS)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 2x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • PVR / Time-Shift, Kindersicherung, Google Assistant, Airplay Unterstützung

Samsung GQ55Q60CAUXZG 140 cm (55") 4K / UHD
F

(0)
  • 140 cm (55") QLED HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 1x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • PVR / Time-Shift, Bluetooth, NFC, Chromecast, Google Assistant, HD+ intergriert

Samsung GU75CU7179UXZG 191 cm (75") 4K / UHD
F

(0)
  • 191 cm (75") LED HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 1x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • Bluetooth

Samsung GU55CU7179UXZG 140 cm (55") 4K / UHD
G

(0)
  • 140 cm (55") LED HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 1x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • Bluetooth

Samsung GU50CU8589UXZG 127 cm (50") 4K / UHD
G

(0)
  • 127 cm (50") Crystal UHD HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 2x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • , Bluetooth, Chromecast, HD+ intergriert, Airplay Unterstützung

LG OLED48C37LA 122 cm (48") 4K / UHD
G

(0)
  • 122 cm (48") OLED HDR10 Smart TV (Web OS)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 120 Hz
  • Tuner: DVB-C, S, S2, T2 (HD)
  • 3x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 4x HDMI
  • PVR / Time-Shift, Bluetooth, Google Assistant

Samsung GU43CU7179UXZG 109 cm (43") 4K / UHD
G

(0)
  • 109 cm (43") LED HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 1x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • Bluetooth

Samsung GU75CU8079UXZG 189cm 75" 4K LED Smart TV Fernseher
G

(0)
  • Energieeffizienzklasse: G
  • Diagonale: 189 cm / 75 Zoll, 4K / Ultra HD, 50/60 Hz
  • 3x HDMI, 2x USB, WLAN , LAN-Anschluss
  • mit DVB-T2HD (H.265)
  • LED / LCD-TV, schwarz, DLNA-zertifiziert

LG 75UR76006LL 190cm 75" 4K LED Smart TV Fernseher
F

(0)
  • Energieeffizienzklasse: F
  • Diagonale: 190 cm / 75 Zoll, 4K / Ultra HD, 50/60 Hz
  • 3x HDMI, 2x USB, WLAN , LAN-Anschluss
  • HD Triple Tuner (DVB-T/C/S2)
  • LED / LCD-TV, schwarz, DLNA-zertifiziert

Hisense 65A6K 165 cm (65") 4K / UHD
F

(0)
  • 165 cm (65") LED HDR10+ Smart TV (VIDAA U)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S, S2, T2 (HD)
  • 2x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 3x HDMI
  • Google Assistant

Philips 75PUS8848 191cm 75" 4K LED 120 Hz Ambilight Google Smart TV Fernseher
E

(0)
  • Energieeffizienzklasse: E
  • Diagonale: 191 cm / 75 Zoll, 4K / Ultra HD, 100/120 Hz, Ambilight
  • 4x HDMI, 2x USB, WLAN , LAN-Anschluss
  • LED / LCD-TV, schwarz
  • HD Twin Triple Tuner (2x DVB-T/-C/-S2), mit DVB-T2HD (H.265)

Samsung GU65CU8079UXZG 163cm 65" 4K LED Smart TV Fernseher
G

(0)
  • Energieeffizienzklasse: G
  • Diagonale: 163 cm / 65 Zoll, 4K / Ultra HD, 50/60 Hz
  • 3x HDMI, 2x USB, WLAN , LAN-Anschluss
  • mit DVB-T2HD (H.265)
  • LED / LCD-TV, schwarz, DLNA-zertifiziert

Samsung THE FRAME GQ65LS03BGUXZG 165 cm (65") 4K / UHD
G

(0)
  • 165 cm (65") QLED HDR10+ Smart TV (Tizen)
  • Auflösung 3840 x 2160 (4K), 50 Hz
  • Tuner: DVB-C, S2, T2 (HD)
  • 2x USB, CI+ Slot, LAN, WLAN integriert
  • 4x HDMI
  • PVR / Time-Shift, Bluetooth

  • Seite:
  • ...

Filme, Serien und mehr so scharf wie nie – aktuelle Fernseher haben viel zu bieten

Smart TV, UHD und 4K, diese Bezeichnungen stehen für Fernseher, die das Ansehen von Filmen und Serien sowie das Gaming zu etwas ganz Besonderem machen. Zahlreiche Funktionen tragen dazu bei, dass Fernseher vielseitig genutzt werden können.


Fernseher - moderne Geräte mit vielen Funktionen

Lange Jahre hat Ihnen Ihr Fernseher gute Dienste geleistet. Aber jetzt hat er doch den Geist aufgegeben und Sie müssen sich auf die Suche nach einem neuen Modell machen. Allerdings sind Sie wirklich überwältigt von den vielen Modellen und Varianten, die es heute gibt. Sie sind nicht sicher, ob Sie schon genau wissen, welcher Fernseher für Sie die beste Wahl ist. In unserem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie wissen sollten, wenn Sie sich auf die Suche nach dem neuen Wunschgerät machen. Das wird Ihnen die Entscheidung erleichtern.


Welche unterschiedlichen Fernsehgeräte gibt es?

LED

LED Fernseher verwenden eine ganz spezielle Display-Technologie. Bei dieser Technologie wird ein Flüssigkristalldisplay (LCD) mit LED-Dioden kombiniert. Unterschieden werden dabei zwei verschiedene Techniken: die Edge-LED-Technologie und die Direct-LED-Technologie.

Bei der Edge-LED-Technologie arbeiten die Fernseher mit Leuchtdioden, die sich am Bildschirmrand befinden. Diese Modelle sind besonders schlank, haben aber den Nachteil, dass sich die Helligkeit nur für ganze Segmente des Bildschirms steuern lässt. Modelle, die mit der Direct-LED-Technologie arbeiten, verfügen praktisch über eine Hintergrundbeleuchtung. Die Leuchtdioden verteilen sich dabei über die gesamte Fläche des Bildschirms. Diese Fernseher sind zwar etwas dicker, dafür bieten sie aber auch sehr gute Kontraste.

OLED

Für die Bilddarstellung und die Helligkeit sind bei einem OLED TV organische Leuchtdioden zuständig. Das ist eine absolut eigenständige Technologie. Eine Hintergrundbeleuchtung ist dafür nicht notwendig. Statt die Pixeldioden anzustrahlen, geht bei diesen Fernsehern das Licht von ihnen aus.

OLED TVs sind beliebt, weil sie hohe Bildkontraste, eine sehr klare Farbdarstellung und ein sehr tiefes Schwarz bieten. Zudem ist die Leuchtkraft in den sehr hellen Bildbereichen besonders hoch. Da bei diesen Fernsehern die Bildpunkte einzeln angesteuert werden, bieten sie kontrastreiche Bilder und kurze Umschaltzeiten.

QLED

QLED Fernseher nutzen eine verbesserte und weiterentwickelte LED-Technologie. Die Bildpunkte erstrahlen durch eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Gleichzeitig verfügen QLED TVs aber auch über sogenannte Quantum Dots, die eine zusätzliche Hintergrundschicht bilden. Auf einer Folie sind einige Milliarden dieser sogenannten Nanokristall-LEDs aufgebracht. Sie werden einzeln angestrahlt, dadurch erscheinen die Bilder besonders hell und sehr farbintensiv. Zudem bieten QLED TVs auch höhere Kontraste. Die Auflösung dieser Geräte liegt immer bei mindestens 4K. HDR wird ebenfalls unterstützt.

Smart TV

Die modernen Smart TVs sind heute besonders beliebt. Die Bezeichnung Smart TV erhält ein Fernseher, wenn er in der Lage ist, sich mit dem Internet zu verbinden. Möglich ist der Anschluss entweder per LAN oder WLAN. Der große Vorteil der Smart-TVs ist, dass sie direkt auf Streaming-Portale zugreifen können. Sie verfügen über Apps, die den Zugriff auf YouTube, Internetradio, Browser, soziale Netzwerke und Online-Spiele sowie die Mediatheken der Fernsehsender ermöglichen. Das Fernsehprogramm kann sogar auf ein Tablet oder ein Smartphone übertragen werden. Diese Übertragung funktioniert auch andersherum. Bilder und Videos können von mobilen Geräten und Computern kabellos auf den Fernseher übertragen werden.

4K / Ultra HD

Die Auflösung von 4K Fernsehern, die auch als Ultra HD Fernseher bezeichnet werden, beträgt 3.840 x 2.160 Pixel. Das Bild ist bei diesen Modellen besonders scharf und die Farben sehr intensiv. Zudem bieten sie stärkere Kontraste. Details wie Oberflächen oder auch Haare können so weitaus besser erkannt werden. Vorteile bieten 4K Fernseher auch bei schnellen Filmsequenzen. Für gewöhnlich sind diese Fernseher auch mit der sogenannten Upscaling-Technik ausgestattet. Diese sorgt dafür, dass die Qualität von Filmen, die eine schlechtere Auflösung haben, verbessert wird.

8K

8K Fernseher sind derzeit die Modelle mit der höchsten Auflösung, sie bieten 7.680 x 4.320 Pixel. Die Bilder, die sie zeigen, sind noch schärfer, als es bei 4K der Fall ist. Auch die Farben sind noch einmal besser und die Kontraste höher. Um wirklich davon profitieren zu können, muss der Bildschirm aber eine gute Größe haben. Derzeit stehen nur wenige Inhalte in 8K zur Verfügung. Dennoch ist es absehbar, dass in Zukunft mehr Inhalte in 8K angeboten werden.

Curved TV

Der Name ist bei diesen Modellen Programm. Der Bildschirm ist bei einem Curved TV leicht nach vorne gebogen. Der Vorteil davon ist, dass sowohl Reflexionen als auch optische Verzerrungen, die an den Rändern auftreten können, reduziert werden. Es gibt aber noch einen weiteren Vorteil. Während bei flachen Geräten der Abstand der Augen zum Bildschirm in der Mitte geringer ist als an den Seiten, ist der Abstand beim Curved TV gleich. Dadurch ist es möglich, die Räumlichkeit des Bildes viel intensiver wahrzunehmen. Gleichzeitig werden Verluste bei Farben und Kontrasten an den Bereichen der Ränder verringert. Um den räumlichen Effekt wirklich richtig gut wahrnehmen zu können, sollte ein Curved TV mindestens eine Bildschirmdiagonale von 55 Zoll aufweisen. Zudem ist bei einem solchen TV auch die Sitzposition des Betrachters wichtig, dieser sollte sich bestenfalls in der Mitte vom Bildschirm befinden und nicht allzu weit davon entfernt.


Fernseher Kauf – auf diese Details sollten Sie beim Kauf achten

Der Kauf eines neuen Fernsehers steht an – doch bei den vielen Modellen fällt die Auswahl schwer. Es gibt einige Fragen, die vor dem Kauf beantwortet werden sollten:

  • Wie groß soll der Fernseher sein? Wie groß darf er sein?
  • Was soll der neue Fernseher kosten?
  • Welche Bildqualität soll der Fernseher haben?
  • Welche Ausstattungsmerkmale sollte er haben?

Wie groß soll mein Fernseher sein? Wie groß darf er sein?

Mit der Größe eines Fernsehers ist in der Regel die Bildschirmdiagonale gemeint, die in Zoll angegeben wird. Ein Zoll entspricht 2,54 Zentimetern. Ein 40-Zoll-Fernseher misst also grob einen Meter in der Diagonalen.

Bei der Auswahl der richtigen Größe gibt es drei Punkte, die beachtet werden sollten. Wichtig ist der vorhandene Platz, der Sitzabstand zum Fernseher und in welcher Bildqualität hauptsächlich geschaut wird, SD, HD oder 3D.

Vor dem Kauf sollte der Abstand zwischen dem Platz, an dem der Betrachter für gewöhnlich sitzt, beispielsweise Sofa, Sessel etc. und dem Ort, an dem der Fernseher stehen bzw. hängen soll, ausgemessen werden. Für den optimalen Sitzabstand gilt folgende Faustformel: Bildschirmdiagonale mal 2,5.

Wird überwiegend in HD oder 3D ferngesehen, darf der Abstand auch etwas kleiner sein. Ist SD die bevorzugte Qualität, private Sender strahlen ihr Programm kostenlos noch immer nur in SD aus, sollte der Abstand noch etwas vergrößert werden, um ein schärferes Bild zu sehen. Mit einem Ultra HD Fernseher (4K Fernseher) sollte der Abstand deutlich kleiner sein, hier gilt die Faustformel: Bildschirmdiagonale mal 1,5.

Abstandsempfehlungen für unterschiedliche TV-Größen für (Full) HD Fernseher:

BildschirmdiagonaleSitzabstand
40 Zoll2,54 Meter
43 Zoll2,73 Meter
49 Zoll3,11 Meter
55 Zoll3,49 Meter
65 Zoll4,12 Meter
754,76 Meter
BildschirmhöheSitzabstand
40 Zoll1,52 Meter
43 Zoll1,64 Meter
49 Zoll1,87 Meter
55 Zoll2,10 Meter
65 Zoll2,48 Meter
752,86 Meter

Preis – was kostet ein guter Fernseher?

Günstige TV-Geräte gibt es schon ab rund 150,- Euro, wenn es ein Fernseher mit 40 Zoll und mehr sein soll, geht es ab ca. 250,- Euro los. In der TV-Mittelklasse starten die Geräte ab rund 500,- Euro. Und wenn es ein Top-Modell sein soll, wird es ab ca. 750,- Euro interessant – nach oben ist die Preisgrenze offen.

Welche Merkmale bieten Einsparpotential?

Bei knappem Budget kann bei folgenden Punkten gespart werden:

  • Größe
  • Display-Technologie
  • 4K/Ultra HD
  • Hintergrundbeleuchtung
  • HDR
  • Curved

Das größte Sparpotential bietet sich, wenn kein 4K Fernseher benötigt wird, denn TV-Geräte mit Ultra HD Auflösung sind immer noch teurer als Full HD Fernseher. Vor dem Kauf sollte überlegt werden, wie viele Anschlüsse und Steckplätze – USB, CI-Slot, HDMI – benötigt werden. Teurere Geräte haben meist mehr Anschlussmöglichkeiten. LED TVs sind deutlich günstiger als OLED oder QLED TVs. Auch hier ist Einsparpotential vorhanden.


Einen Fernseher kaufen – darauf sollten Sie achten

Größe

Beim Kauf eines Fernsehers sollte zuerst entschieden werden, welche Bildschirmgröße die richtige ist. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Nicht nur die eigenen Vorlieben sind wichtig, sondern auch der Platz, der im Zimmer zur Verfügung steht. Im Wohnzimmer sollten Modelle zum Einsatz kommen, die mindestens 40 Zoll groß sind, besser sind aber Fernseher mit einer Bildschirmgröße zwischen 50 und 65 Zoll. Die meisten Geräte, die heute verkauft werden, liegen in diesem Bereich. Größere Modelle bis hin zu 80 Zoll sind wirklich nur etwas für große Wohnzimmer.

Sitzabstand

Generell gilt, dass der Sitzabstand umso geringer sein kann, je schärfer das Bild ist. Daraus folgt, dass das Gerät auch umso größer sein kann, je höher die Auflösung ist. Bilder können bei einem Full HD Fernseher schon einmal sehr pixelig aussehen, wenn sich der Betrachter zu nah am Gerät befindet. Der richtige Sitzabstand kann ganz einfach ermittelt werden.

  • 4K Fernseher: Die Höhe des Bildschirms wird mit 1,5 multipliziert.
  • Full HD Fernseher: Die Höhe des Bildschirms wird mit 3 multipliziert.

Das Ergebnis dieser Berechnung ist der Mindestabstand in Zentimetern.

Auflösung

Die meisten aktuellen Fernsehgeräte verfügen über Full HD Auflösung, lediglich einige günstigere kommen noch mit HD Ready (HD Auflösung). Hochwertigere Fernseher gibt es auch mit 4K Auflösung, auch Ultra HD (UHD) genannt. Die Auflösung beschreibt die Bildpunkte, die auf dem Bildschirm angezeigt werden.

HD Ready1.280 x 720 Bildpunkte
Full HD1.920 x 1.080 Bildpunkte
4K/Ultra HD3.840 x 2.160 Bildpunkte
8K7.680 x 4.320 Bildpunkte

Ultra HD Fernseher zeichnen sich durch ein extrem detailreiches, scharfes Bild aus. Allerdings hängt es stark vom Sitzabstand ab, ob der Zuschauer die Unterschiede zu Full HD wahrnimmt. Bei einem 4K Fernseher gilt die anderthalbfache Bildhöhe als optimaler Sitzabstand. Außerdem empfiehlt sich UHD nur bei größeren Fernsehern, bei kleineren (bis 40 Zoll) werden die Unterschiede in der Bildqualität nicht oder kaum wahrgenommen. Bei Fernsehern mit 55 Zoll und mehr Bildschirmdiagonale ist ein 4K Fernseher empfehlenswert.

Tipp: Derzeit wird noch wenig in 4K gesendet, lediglich einige Pay-TV-Sender sowie Netflix und andere Streaming-Dienste bieten schon UHD Auflösung an. Allerdings hält die hohe Auflösung immer mehr Einzug. Für jeden, der für die Zukunft gewappnet sein möchte und den passenden Sitzabstand einhalten kann, ist ein Ultra HD Fernseher auch jetzt schon empfehlenswert.

HDR

HDR steht für „High Dynamic Range“. Es ermöglicht deutlich kontrastreichere Bilder und feinere Farbübergänge, beispielsweise bei einem blauen Himmel. Filme wirken natürlicher und mehr Details in besonders dunklen oder hellen Bereichen werden sichtbar. Wer sich heute einen UHD Fernseher kaufen möchte, sollte darauf achten, ob das jeweilige Modell auch HDR unterstützt. Bei den meisten Geräten ist das auch bereits der Fall. Unterschieden wird zwischen HDR10 und HDR10+, einer neuen Variante. Diese ist in der Lage, Inhalte dynamisch für jedes einzelne Bild zu berechnen. Laut Expertenmeinung hat HDR mehr Einfluss auf unsere Bildwahrnehmung als UHD.

3D

3D ist sehr interessant, jedoch stellt sich immer die Frage, ob es sich überhaupt lohnt. Das ist immer eine Frage des Budgets und der persönlichen Vorlieben. Für alle, die gerne viele Blu-rays schauen, kann ein 3D TV durchaus sinnvoll sein. Wer daran kein Interesse hat und auch kein Abonnement für einen entsprechenden Pay-TV-Kanal besitzt, der 3D-Filme sendet, braucht keinen 3D Fernseher.

Hintergrundbeleuchtung

LED-Hintergrundbeleuchtung wie beispielsweise Philips Ambilight sind LEDs, die ein indirektes Licht um den Fernseher herum schaffen. Sie sorgen nicht nur für eine angenehme Atmosphäre, sondern schonen auch die Augen, die sich weniger anstrengen müssen als bei einem komplett abgedunkelten Raum. Wer seinen Augen etwas Gutes tun will, sollte sich für eine LED-Hintergrundbeleuchtung entscheiden. Sie muss nicht zwingend – wie es bei Ambilight der Fall ist – am Fernseher direkt angebracht sein, sondern kann auch nachgerüstet werden. Alternativen sind LED-Strips, die an einem Regal angebracht werden können, oder eine dimmbare Lampe.

Bildwiederholfrequenz

Die Bildwiederholfrequenz oder Bildwiederholrate steht für die Anzahl der Bilder, die vom Fernseher in einer Sekunde dargestellt wird. Die Bewegungen erscheinen umso flüssiger, je höher diese Rate ist. Die Einheit für die Bildwiederholfrequenz ist Hertz (Hz). Dementsprechend zeigt ein Fernseher, der über eine Bildwiederholfrequenz von 100 Hz verfügt, 100 Bilder in der Sekunde an. Das menschliche Auge ist ab 30 Bildern in der Sekunde nicht mehr in der Lage, zwischen einzelnen Bildern zu unterscheiden. Empfehlenswert ist eine Bildwiederholfrequenz von 100 Hz und mehr für 4K Fernseher und Modelle, die größer sind als 40 Zoll.

Tipp: Wer seinen Fernseher auch für das Gaming nutzen möchte, sollte sich für ein Modell mit 200 Hz entscheiden.

Anschlüsse

Die Anzahl der Anschlüsse, die ein Fernseher bietet, spielt heute eine große Rolle. Dadurch wird bestimmt, welche Geräte und auch wie viele Geräte zur gleichen Zeit mit dem Fernseher verbunden werden können. Für gewöhnlich bieten die meisten Modelle heute mindestens zwei bis drei HDMI-Schnittstellen. Daran können beispielsweise ein Blu-ray-Player oder Spielekonsolen angeschlossen werden. Smart TVs verfügen standardmäßig über WLAN, die meisten bieten zudem einen LAN-Anschluss. Standard sind mittlerweile auch mehrere USB Anschlüsse. Diese ermöglichen es, unter anderem USB-Sticks und externe Festplatten an den Fernseher anzuschließen. Wer eine Soundbar anschließen möchte, sollte auf einen optischen Ausgang achten. Ein Schacht für ein CI+ Modul ermöglicht es, verschlüsselte Inhalte und Bezahlsender zu sehen.

Sprachsteuerung

Den Fernseher ganz einfach per Sprachbefehl steuern, das ermöglichen bereits viele Modelle. Sie können ganz einfach ins Smart Home eingebunden und dann über virtuelle Assistenten gesteuert werden. Sehr beliebt dafür sind Amazons Alexa und Google Assistant. Es gibt aber auch Fernseher, bei denen es nicht notwendig ist, sie ins Smart Home einzubinden. Es reicht aus, einen Knopf an der Fernbedienung zu betätigen und einfach seine Anweisung auszusprechen.


Diese TV-Hersteller gibt es

TV-Geräte gibt es von vielen Herstellern, die meisten haben Fernseher in verschiedenen Preisklassen in ihrer Modellpalette. Unsere Tabelle dient dem groben Überblick, welche Geräte von welchem Hersteller in der günstigen Preisklasse, der Mittelklasse und der Oberklasse zu finden sind.

HerstellerGünstige FernseherMitteklasse-FernseherOberklasse-Fernseher
GrundigGrundig 32 Zoll 81cm Smart-TV 4.0 Plus (ca. € 245,-)Grundig IMMENSA 55GUB9773 140cm UHD Smart Dual-Triple-Tuner 140 cm (55") 4K (ca. € 540,-)Grundig 55GUW8678 IMMENSA VISION 8 140 cm (55") 4K (ca. € 690,-)
LGLG 32LJ610V 80 cm 32" DVB-T2HD/C/S2 PMI 1000 Smart 81 cm (32") FullHD LED Smart TV 1000 PMI DVB-T2/C/S2 (ca. € 300,-)LG 43LW541H 109 cm (43") FullHD LED DVB-T2/C/S2 (ca. € 590,-)LG 65SJ9509 SuperUHD HDR NanoCell Dual Triple Tuner 165 cm (65") 4K / UHD HDR LED Smart TV 3400 PMI DVB-T2/C/S2 (Twin) PVR (ca. € 2.000,-)
MedionMedion Life P13500 Fernseher 55 cm (21.5") FullHD LED DVB-T2/C/S2 (ca. € 150,-)Medion Life P18073 (MD 31094) 140 cm (55") FullHD LED DVB-T2/C/S2 (ca. € 590,-)Medion Life X18111 (MD 32102) 165 cm (65") 4K / UHD LED Smart TV 1200 Hz DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 1.100,-)
PanasonicPanasonic TX-32EW334 LED-TV DVB-T2HD/C/S2 81 cm (32") HDReady LED 200 Hz DVB-T2/C/S2 (ca. € 255,-)Panasonic TX-40ESW504 102 cm (40") FullHD LED Smart TV 600 Hz DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 440,-)Panasonic TX-65EXW734 Metal Silver 165 cm (65") 4K / UHD HDR LED Smart TV 1600 Hz DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 1.850,-)
PhilipsPhilips 32PFS6402/12 81 cm (32") FullHD LED Smart TV 500 Hz DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 370,-)Philips 49PUS6482/12 UHD SMART Ambilight 124 cm (49") 4K / UHD HDR LED Smart TV DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 750,-)Philips 55PUS6482/12 UHD SMART Ambilight 140 cm (55") 4K / UHD HDR LED Smart TV DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 940,-)
SamsungSamsung UE32J4570 81 cm (32") HDReady LED Smart TV 100 PQI DVB-T2/C/S2 (ca. € 260,-)Samsung UE49MU6179UXZG 124 cm (49") 4K / UHD HDR LED Smart TV 1300 PQI DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 590,-)Samsung QLED QE65Q9FGMTXZG Premium anthrazit 165 cm (65") 4K / UHD HDR QLED Smart TV 3400 PQI DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 3.700,-)
SonySony KDL-32RE405BAEP 81 cm (32") HDReady HDR LED 400 Hz DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 340,-)Sony KD-55XE7096BAEP 140 cm (55") 4K / UHD HDR LED Smart TV 400 Hz DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 725,-)Sony KD-75XE9005BAEP 191 cm (75") 4K / UHD HDR LED Smart TV 1000 Hz DVB-T2/C/S2 PVR (ca. € 2.800,-)
TCLTCL F40S5906 102 cm (40") FullHD LED Smart TV 400 Hz DVB-T2/C/S2 (ca. € 345,-)TCL U49P6046 UHD 1200PPI Andriod DVB-T2/C/S2 124 cm (49") 4K / UHD HDR LED Smart TV 1200 Hz DVB-T2/C/S2 (ca. € 535,-)TCL U65P6046 UHD 1200PPI Andriod DVB-T2/C/S2 165 cm (65") 4K / UHD HDR LED Smart TV 1200 Hz DVB-T2/C/S2 (ca. € 1.000,-)
HisenseHisense H32N2100S 81 cm (32") HDReady LED 600 Hz DVB-T2/C/S2 (ca. € 220,-)Hisense H43N5705 UHD 109 cm (43") 4K / UHD HDR LED Smart TV 1200 Hz DVB-T2/C/S2 (ca. € 430,-)Hisense H60N5705 152 cm (60") 4K / UHD HDR LED Smart TV 1200 Hz DVB-T2/C/S2 (ca. € 790,-)

Funktionen – was soll ein TV-Gerät können?

Moderne Fernseher sind meistens mit etlichen Funktionen ausgestattet. Doch welche sind wirklich notwendig und wo kann eventuell gespart werden?

In allen aktuellen Geräten sind TV-Tuner sowie Empfangsteile für digitales Antennen- und Kabelfernsehen verbaut. Außerdem sind die neuen Modelle alle internetfähig. Es sollte darauf geachtet werden, ob ein WLAN-Modem bereits integriert ist oder ob ein WLAN-Adapter per USB verbunden werden muss. Auch das Verlegen eines LAN-Kabels ist eine Möglichkeit, gestaltet sich in den meisten Wohnungen dennoch eher schwierig.

DVB-T2 HD – was muss ich beachten?

Wer über eine Antenne fernsieht, benötigt dafür ein passendes Empfangsgerät, eine Set-Top-Box oder einen Fernseher mit integriertem DVB-T2 HD-Empfänger. Beim Kauf eines neuen Fernsehers lohnt es sich also, gleich ein Gerät mit diesem Empfänger zu nehmen, wenn das Antennenfernsehen genutzt wird.


Aufbau – den perfekten Platz für den Fernseher finden

Bei Fernsehern gibt es die Möglichkeit, sie an der Wand zu befestigen oder sie auf einem TV-Schrank oder einem anderen dafür geeigneten Möbelstück abzustellen. Wird der Fernseher auf einem Möbelstück abgestellt, sollte darauf geachtet werden, dass das TV-Gerät stabil und sicher steht.

Fernseher an der Wand befestigen

Wird das Fernsehgerät an der Wand befestigt, sollte darauf geachtet werden, dass die Belastbarkeit der Wandhalterung für das Gewicht des Fernsehers ausreichend ist. Für die Wandmontage sind mindestens zwei Personen erforderlich. Das benötigte Werkzeug sollte bereitgelegt werden, bevor mit der Montage begonnen wird. Auch Kabel sollten bereits vor der Montage angeschlossen werden – jedoch noch nicht in die Steckdose stecken! Nur geeignete Schrauben und Dübel verwenden.

Die richtige Wandhalterung finden

Die richtige Wandhalterung für den Fernseher kann anhand der VESA Norm gefunden werden. Diese Norm gibt den Abstand der Schraublöcher an dem TV-Gerät an. Sie ist im Handbuch des Herstellers oder in den technischen Daten auf der Website des Herstellers zu finden. Alternativ kann auch selbst nachgemessen werden. Sind die Maße bekannt, kann die passende Wandhalterung für den Fernseher ausgewählt werden.

Der richtige Platz für den Fernseher

Wird ein Fernseher aufgestellt, gilt es, bei der Platzwahl einige Dinge zu beachten. Lampen und Fenster können zu störenden Lichtreflexen führen. Es sollte daher darauf geachtet werden, wo der Fernseher platziert wird. Die optimale Position ist, wenn der Fernseher im rechten Winkel zum Fenster steht. Auch die Lage von Antennenstecker bzw. Kabelanschluss oder Satellitenkabel ist ausschlaggebend für die Platzwahl.

Wichtig ist ebenfalls der passende Sitzabstand zum Fernseher. Mehr dazu unter Punkt 1. Wenn die Augenhöhe auf der Höhe der Bildschirmunterkante ist, stellt das die optimale Position für einen entspannten Fernsehgenuss dar.


Die besten Fernseher im Vergleich – die Testsieger

Die Testsieger

Bis 43 ZollAb 43 Zoll4K bis 55 Zoll4K ab 55 Zoll
Samsung UE43M5649 LED Smart TV, Full HD, DVB-T2, WLAN ca. € 545,-Panasonic TX-49ESW504S LED Smart TV, Full HD, DVB-T2, WLAN ca. € 610,-Sony KD-55A1 OLED HDR Smart TV, 4K, DVB-T2, WLAN ca. € 3.490,-Panasonic TX-65EXW604 LED HDR Smart TV, 4K, DVB-T2, WLAN ca. € 1.350,-
Sony KDL-40RE455BAEP LED, HDR, Full HD, DVB-T2 ca. € 550,-Samsung UE55K5579 LED Smart TV, Full HD, DVB-T2, WLAN ca. € 690,-Philips 55PUS6412/12 LED HDR Smart TV, Ambilight, 4K, DVB-T2, WLAN ca. € 690,-LG OLED 65B7D OLED HDR Smart TV, 4K, DVB-T2, WLAN ca. € 2.990,-
Samsung UE32J4570 LED, HD Ready, DVB-T2, WLAN ca. € 260,-Philips 49PFS4132 LED, Full HD, DVB-T2 ca. € 440,-LG OLED 55B7D OLED HDR Smart TV, 4K, DVB-T2, WLAN ca. € 1.790,-Samsung QE65Q8C Curved QLED HDR Smart TV, 4K, DVB-T2, WLAN ca. € 2.790,-
Samsung UE32J4570 LED, HD Ready, DVB-T2, WLAN ca. € 260,-Panasonic TX-49ESW504S LED Smart TV, Full HD, DVB-T2, WLAN ca. € 615,-Hisense H55N5705 LED HDR Smart TV, 4K, DVB-T2, WLAN ca. € 530,-Philips 65PUS6521 LED HDR Smart TV, 4K, DVB-T2, WLAN ca. € 1.490,-

Klassische Probleme bei Fernsehern

Neuer Fernseher geht nicht an – was tun?

Der neue Fernseher wurde gekauft, er ist angeschlossen und nun soll der Feierabend genossen werden. Doch es ist wie verhext: Der Fernseher geht nicht an. Zunächst sollte dann sichergestellt werden, dass Batterien in der Fernbedienung eingelegt sind. Ist das der Fall, den Power-Knopf erneut drücken, und zwar mehrere Sekunden. Bei manchen Modellen, beispielsweise denen von Panasonic, ist dies nötig. Nach dem Drücken noch mindestens 30 Sekunden abwarten, bevor erneut gedrückt wird. Oft braucht ein Gerät beim Starten einen Moment, bis es richtig hochgefahren ist und etwas auf dem Bildschirm zu erkennen ist.

Empfangsprobleme beheben

Treten Empfangsprobleme mit dem Fernseher auf, sollte zunächst sichergestellt werden, dass keine Störung beim jeweiligen TV-Sender oder beim Kabelnetzbetreiber bzw. Satellitenanbieter vorliegt. Wenn keine Störung vorliegt, kann schlechter Empfang verschiedene Ursachen haben:

  • Es werden nur wenige Programme empfangen: Die Antenne ist nicht richtig ausgerichtet (DVB-T).
  • Bildaussetzer oder Farbstich: Überprüfen, ob das Kabel zwischen Receiver, DVD- oder Blu-ray-Player und Fernseher richtig sitzt.
  • DVB-C: Sender werden nicht oder nur ruckelnd empfangen: Das Signal ist zu schwach, weil zu viele Empfänger angeschlossen sind oder weil das Kabel zu lang ist. Mit einem Hausverstärker kann Abhilfe geschaffen werden.
  • Satelliten-TV: Bildqualität ist schlecht oder der Empfang gestört: Die Satellitenschüssel sollte sauber gehalten werden. Schlechter Empfang kann durch Verschmutzung der Schüssel oder des LNB-Empfangskopfs entstehen. Bei Regen oder Schnee kann der Empfang ebenfalls gestört sein.

Kann ein Fernseher selbst repariert werden?

Geht ein Fernseher während der Garantiezeit kaputt, sollte der Hersteller des Fernsehers kontaktiert werden. In dieser Zeit sollte nicht selbst Hand angelegt werden, da die Garantie erlischt, wenn der Fernseher geöffnet wird. Auch kurz nach Ablauf der Garantiezeit lohnt sich der Kontakt mit dem Hersteller, denn viele reparieren das Gerät aus Kulanz noch kostenlos. Ist die Garantie schon längere Zeit abgelaufen, sollte überlegt werden, ob das TV-Gerät einem Fachmann anvertraut oder sich selbst an der Reparatur versucht werden soll. Es sollte jedoch bedacht werden, dass im schlimmsten Fall die Schäden verschlimmert werden und der Fernseher gar nicht mehr repariert werden kann.


How to

Fernseher richtig reinigen – so geht’s

Bevor der Fernseher gereinigt wird, sollte er ausgeschaltet und der Netzstecker gezogen werden. Der Bildschirm kann am besten mit einem Mikrofasertuch gereinigt werden. Um die kleine Ritze zwischen Display und Display-Rand zu reinigen, kann ein feiner Pinsel genutzt werden. So können auch die Anschlüsse an den Seiten bzw. der Rückseite gereinigt werden. Auch die Lautsprecher sollten nicht vergessen werden. Diese können vorsichtig mit dem Staubsauger und einem Bürstenvorsatz abgesaugt werden.

Fernsehsender verschwunden – was tun?

Das spannende Fußballspiel oder der Sonntagskrimi steht an – und plötzlich ist der gewünschte Sender verschwunden. Dann sollte über die Einstellungen des Fernsehers ein Sendersuchlauf gestartet werden – meist verschwinden Programme, wenn die Kabelnetzbetreiber oder Satellitenanbieter ihre Transponderbelegungen oder Frequenzen neu sortieren. Das heißt, dass auch Fernseher und Receiver diese Sender neu abspeichern müssen. Ein Sendersuchlauf schafft hier Abhilfe.


Fernseher – viele Modelle mit unterschiedlichen Ausstattungen

Die Vielfalt an Fernsehern war noch nie so groß wie heute. Es gibt wirklich für jeden Wunsch genau das passende Gerät. Sie sollten sich vor dem Kauf jedoch genau überlegen, welcher Fernseher für Sie der richtige ist. Das fängt bereits mit der richtigen Größe an. Natürlich ist es schön, auf einem besonders großen Fernseher Filme zu schauen, wenn Sie aber gar keinen Platz dafür haben, ist das Ganze völlig sinnlos. Ein zu kleiner Fernseher dagegen wird in einem großen Raum verloren wirken. Zudem sollten Sie sich genau überlegen, welche Ansprüche und Wünsche Sie haben. Entscheiden Sie sich für das Gerät, welches alle Anforderungen erfüllen kann. Dann werden Sie sehr viel Spaß mit Ihrem neuen Fernseher haben.