Select country and language for country-specific content.
United States United States
United States United States
Select country
english
deutsch
english
русский
中文
|
deutsch
deutsch
english
русский
中文
Produktfilter
alle Filter

Dockingstations / Portreplikatoren

Nutzen Sie den Produktfilter, um Ihr passendes Produkt zu finden

Kaufberatung Dockingstationen und Portreplikatoren

 

1. Mehr Anschlüsse fürs Notebook

Kaufberatung Dockingstationen

Dockingstation und Portreplikator haben große Vorteile. Einerseits können sie mehr Anschlüsse bereitstellen als am Notebook zur Verfügung stehen und damit den Anschluss von mehr Geräten ermöglichen. Andererseits machen sie das gleichzeitige An- und Abstöpseln zahlreicher externer Geräte zum Kinderspiel. Sie nehmen lediglich das Notebook aus der Dockingstation oder ziehen das Verbindungskabel zum Portreplikator ab und schon ist das Notebook von allen Verbindungen befreit.

Umgekehrt geht das genauso schnell. Notebook in die Dockingstation legen oder ein einziges Kabel anstecken und umgehend nutzen Sie alle externen Geräte. Beides ist so einfach, weil alle externen Geräte mit Dockingstation oder Portreplikator verbunden sind und nicht mit dem Notebook selbst.

Da aber nicht jedes Notebook in jede Dockingstation passt und auch Portreplikatoren sich in Anschluss sowie Art und Anzahl der Anschlüsse unterscheiden, gilt es sich vor dem Kauf einige Gedanken zu machen. In dieser Kaufberatung erfahren Sie, worauf Sie bei der Auswahl einer Dockingstation und eines Portreplikators achten sollten. (pr)

 

2. Anschluss an das Notebook

Die wichtigste Frage zu Beginn ist die nach dem Anschluss. Wie soll Dockingstation oder Portreplikator die Verbindung zum Notebook herstellen?

Grundsätzlich gilt: Der entsprechende Anschluss sollte so schnell wie möglich Daten übertragen können und auch in der Lage sein, die Datenströme aller gewünschten externen Anschlüsse verarbeiten zu können.

Business-Notebooks haben oftmals eine spezielle Schnittstelle, über die sie Kontakt mit einer kompatiblen Dockingstation aufnehmen. Ist das bei Ihnen der Fall, dann schauen Sie sich bei Dockingstationen um, die diesen Anschluss unterstützen.

Haben Sie keinen entsprechenden Anschluss oder bevorzugen Sie eine andere Lösung, benötigen Sie einen USB- oder Thunderbolt-Anschluss. Ziehen Sie, wenn möglich, einen USB-3- einem USB-2-Anschluss vor. Darüber fließen Daten deutlich schneller.

Noch besser ist ein USB-C-Anschluss, der auch in Thunderbolt-3-Anschlüsse passt. Ältere Thunderbolt-2-Anschlüsse sind ebenfalls akzeptabel schnell, nicht jedoch mit dem USB-C-Anschluss kompatibel. USB C ist der kommende Universalanschluss und wird USB 3 und 2 in Zukunft ablösen.

 

3. Anschlüsse an Dockingstation und Portreplikator

Setzen Sie Ihr Notebook mobil und stationär ein, macht es Sinn am Schreibtisch einen großen externen Monitor anzuschließen, an dem Sie komfortabler arbeiten können. Dazu benötigt die Dockingstation mindestens einen VGA oder einen DVI-Anschluss. Besser wäre HDMI.

Tipp: Gucken Sie nicht nur auf die Art des Anschlusses, sondern auch auf die maximale Auflösung, die dieser verarbeiten kann. Die sollte mindestens so hoch sein, wie die Auflösung der Bildschirme oder TV-Geräte, die Sie darüber ansteuern möchten. Andernfalls riskieren Sie eine schlechtere Bildqualität.

Ebenfalls interessant: Manche Dockingstationen erlauben es, zwei externe Monitore gleichzeitig zu betreiben, etwa über unterschiedliche Videoanschlüsse. Achten Sie gegebenenfalls auf diese Fähigkeit.

Gut ist, wenn Dockingstation und Portreplikator mehr USB-Anschlüsse haben als an Ihrem Notebook zur Verfügung stehen, besonders wenn Sie zahlreiche externe-Geräte gleichzeitig mit dem Notebook verbinden möchten.

Eine Ethernet-Schnittstelle benötigen Sie, wenn Sie eine Kabelverbindung in ein lokales Netzwerk oder zum Internet benötigen. Sollte das nicht der Fall sein, können Sie guten Gewissens darauf verzichten.


Tipp: Achten Sie auch auf Ein- und Ausgänge für Mikrofon und Kopfhörer, falls Sie diese regelmäßig verwenden möchten.

4. Anbindung und Standort

Wählen Sie eine Dockingstation, die über einen herstellerspezifischen Anschluss die Verbindung zum Notebook herstellt, ist kein Kabel zur Verbindung nötig. Für nahezu alle anderen Dockingstationen und Portreplikatoren benötigen Sie ein Verbindungskabel, das Sie am Notebook mit dem entsprechenden Anschluss (siehe oben) verbinden.

Einige Versionen können Sie auch ohne Kabel direkt mit dem Notebook verbinden. Dies geschieht in der Regel über einen oder auch zwei USB/Thunderbolt-Anschlüsse und ist wegen nötiger Passgenauigkeit meistens auf gewisse Notebooks begrenzt und nicht universal mit jedem Notebook möglich.

Erfolgt die Verbindung via Kabel ist das entsprechende Kabel nicht selten fest mit Dockingstation/Portreplikator verbunden. Achten Sie in diesem Fall auf dessen Länge. Es sollte ausreichend lang sein, um die Verbindung auch dann gut ermöglichen zu können, falls Sie das Notebook etwas höher auf einem Notebookständer positionieren.

Manche Dockingstationen/Portreplikatoren lassen sich auch aufrecht aufstellen. Achten Sie darauf, dass ein entsprechendes Gerät eine breite und stabile Basis hat, sodass es nicht leicht umkippt. Praktisch: Aufrecht stehende Dockingstationen/Portreplikatoren benötigen weniger Platz auf dem Schreibtisch.


Tipp: Ist das Verbindungskabel nicht fest mit Dockingstation oder Portreplikator verbunden, gibt Ihnen das die Möglichkeit, ein Kabel zu verwenden, das ideal für Ihren Bedarf ist.

5. Größe und Gewicht

Möchten Sie die Dockingstation oder den Portreplikator nur am Schreibtisch verwenden, sind Größe und Gewicht eventuell zweitrangig. Benötigen Sie jedoch einige zusätzliche Anschlüsse unterwegs, ist es praktisch, wenn Dockingstation/Portreplikator nicht zu groß und zu schwer sind, so dass Sie diese problemlos mit in die Notebooktasche stecken können.

Häufig haben ultraleichte Notebooks nur wenige Anschlüsse. In diesem Fall ist eine besonders leichte Lösung für unterwegs doppelt wichtig. Denn wer will schon das gesparte Gewicht und den gesparten Platz durch eine klobige Dockingstation wieder einbüßen?

 
Unsere Cookies – Ihre Vorteile
Wir möchten Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis ermöglichen, dafür verwenden wir u.a. Cookies. Dazu zählen für den Betrieb der Webseite notwendige Standard-Cookies, sowie Komfort-Cookies für eine verbesserte personalisierte Nutzung und Benefit-Cookies, um Ihnen über den Besuch unserer Webseite hinaus personalisierte Angebote präsentieren zu können. Für die Komfort-Cookies und Benefit-Cookies benötigen wir Ihre Einwilligung. Indem Sie die jeweiligen Kästchen anklicken, stimmen Sie (jederzeit widerruflich) dieser Datenverarbeitung zu. In unserer Datenschutzerklärung können Sie Ihre Einstellungen ändern oder die Datenverarbeitung ablehnen.

Details anzeigen