Select country and language for country-specific content.
United States United States
United States United States
Select country
english
deutsch
english
русский
中文
|
deutsch
deutsch
english
русский
中文

Festnetztelefone

Nutzen Sie den Produktfilter, um Ihr passendes Produkt zu finden

Ein Klassiker der Telefonie – Festnetztelefone

Smartphone und Co. sind der absolute Standard für unterwegs. Zu Hause aber hat weiterhin das gute alte Festnetztelefon die Nase vorn.

Komfortabel und praktisch – Festnetztelefone

Sie gehören zu den Menschen, die technisch immer up-to-date sind. Immer das neueste Smartphone, daheim ein moderner Rechner, ein Laptop, Tablet, Heimkinosystem und vieles andere, das Ihnen das Leben schöner macht. Aber Sie setzen auch auf eine Technik, die viele bereits als veraltet ansehen: das Festnetz. Wenn Sie daheim telefonieren, möchten Sie es sich bequem machen und mit einer guten Sprachqualität telefonieren können. Welche Festnetztelefone dafür besonders gut geeignet sind, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Festnetztelefone – sie gehören längst nicht zum alten Eisen

Telefone für den Festnetzanschluss sind noch immer in den meisten Haushalten des Landes zu finden. Auch wenn viele jüngere Menschen gar nicht verstehen können, warum man sich überhaupt noch so etwas wie einen Festnetzanschluss zulegt, wenn es doch so tolle Handys gibt, bleibt das Festnetz weiterhin beliebt. Dafür gibt es gute Gründe. Ein wichtiger Grund ist, dass Festnetztelefone eine weitaus höhere Sprachqualität als Smartphones bieten. Zudem sind sie immer verfügbar, wenn Sie telefonieren möchten. Während Smartphones auf das Netz an dem jeweiligen Standort angewiesen sind und die Sprachqualität dadurch immer wieder schwanken kann, bieten Festnetztelefone immer eine gleichbleibend gute Qualität. Der einzige Nachteil, den Festnetztelefone haben, ist die Einschränkung in der Reichweite. Kabelgebundene Festnetztelefone können nur so weit vom Anschluss entfernt werden, wie es die Länge des Kabels hergibt. Auch die Reichweite von kabellosen Modellen ist nicht uneingeschränkt, auch hier gibt es nur eine bestimmte Reichweite, innerhalb der die Telefone funktionieren. Es gibt viele unterschiedliche Modelle, sodass sowohl für eine kleine Wohnung als auch für ein großes Haus immer das passende Festnetztelefon zur Verfügung steht.

Telefonmodelle für den Festnetzanschluss

Die zur Verfügung stehenden Festnetztelefone werden in schnurlose Modelle und kabelgebundene Varianten unterteilt. Das ist aber nicht das einzige Kriterium, das beim Kauf eines Festnetztelefons wichtig ist. Auch die Art des Anschlusses muss berücksichtigt werden.

  • DECT-Telefone
    Moderne Schnurlostelefone arbeiten heute mit dem sogenannten DECT-Standard. Dies ist die Abkürzung für „Digital Enhanced Cordless Telecommunications“. Diese Art Festnetztelefone zeichnen sich durch ihre hohe Sprachqualität aus. Zwar haben sich die meisten Menschen heute an ein Rauschen und Knacken gewöhnt, wenn mit einem Smartphone telefoniert wird, mit einem DECT-Telefon treten diese Störungen nicht auf. Ein weiterer Vorteil dieser Modelle ist die große Reichweite. Für gewöhnlich liegt diese innerhalb des Hauses bei bis zu 50 Metern. Im Freien ist es sogar noch einiges mehr, hier sind bis zu 300 Meter Reichweite drin. So ist es problemlos möglich, das Telefon mit in den eigenen Garten oder zur Grillparty bei den Nachbarn zu nehmen. Sie überzeugen zudem durch die Möglichkeit, die Basisstation durch mehrere Mobilteile zu erweitern. Besonders in großen Häusern mit mehreren Bewohnern ist diese Möglichkeit sehr wichtig. Sehr viele der aktuell erhältlichen Modelle bieten diese Möglichkeit. Diese Variante, ein Festnetztelefon schnurlos zu betreiben, ist besonders beliebt.

    Die angegebenen Reichweiten sind immer theoretisch zu sehen. Es gibt viele Faktoren, die dazu beitragen, dass diese Werte nicht erreicht werden. Das Signal kann durch Wände, Bäume oder andere Bauten abgeschwächt werden.

  • Schnurgebundene Telefone
    Diese Modelle sind wirklich mittlerweile ein wenig veraltet. Wie es der Name bereits zeigt, sind diese Festnetztelefone durch ein Kabel mit dem Anschluss verbunden und haben somit für gewöhnlich einen festen Platz. Das bietet natürlich den Vorteil, dass niemand ständig das Telefon suchen muss, weil jeder das Mobilteil nach dem Telefonieren an einer anderen Stelle ablegt. Zudem benötigen diese Modelle keinen Akku und müssen auch nicht aufgeladen werden. Sie sind immer einsatzbereit. Im privaten Bereich kommen schnurgebundene Telefone nur noch selten zum Einsatz, die Vorteile der schnurlosen Modelle sind einfach zu überzeugend. Anders sieht es dagegen in Büros aus. Hier kommen für gewöhnlich weiterhin schnurgebundene Telefone zum Einsatz.
  • ISDN Telefone
    ISDN ist die Abkürzung für „Integrated Services Digital Network“. Sie steht für den Standard eines digitalen Festnetzanschlusses. ISDN Telefone sind so konzipiert, dass sie die Gesprächssignale digital umwandeln. Noch vor einigen Jahren waren ISDN Telefone sehr beliebt, mittlerweile spielen sie keine große Rolle mehr. Der Grund dafür ist die Umstellung der Telefonleitungen auf Glasfasertechnik. Diese Umstellung schritt in den letzten Jahren immer stärker voran. Es ist abzusehen, dass ISDN mit der Zeit nicht mehr genutzt werden wird. Bis dahin gibt es natürlich weiterhin ISDN Telefone. Diese spielen besonders in internen Telefonanlagen, beispielsweise in Büros, eine große Rolle.
  • VoIP Telefone
    „Voice over Internet Protocol“ - dafür steht die Abkürzung VoIP. Bei diesem Verfahren ist es so, dass die Telefonate nicht über eine herkömmliche Telefonleitung geführt werden, sondern über das Internet. Dementsprechend werden VoIP Telefone auch nicht an die Telefonbuchse angeschlossen, sondern an den DSL-Router. Wird ein Gespräch über die Telefonleitung geführt, wird dafür die feste Leitung genutzt. Bei einem VoIP Telefon erfolgt die Übertragung des Gesprächs über das Internet. Um diese Technologie nutzen zu können, ist nicht nur ein passender Provider notwendig, auch das Telefon muss die notwendigen Voraussetzungen erfüllen. Das Telefonieren per VoIP Telefon ist immer dann sehr praktisch, wenn keine herkömmliche Telefonleitung vorhanden ist.

Kabelgebunden oder schnurlos – beide Varianten bieten Vor- und Nachteile

Wer ein Festnetztelefon kaufen möchte, muss sich zunächst zwischen einem kabelgebundenem oder einem schnurlosen Modell entscheiden. Beide Telefone haben ihre Vorteile, aber auch Nachteile.

Kabelgebundene Festnetztelefone

Viele zusätzliche Funktionen wie Schnellwahltasten oder LED-Display Eingeschränkte Reichweite, sehr unflexibel
Kein Aufladen oder Austauschen des Akkus notwendig Nur begrenzte Ausstattung, Farb- oder Touchdisplay ist nur selten vorhanden
Robust und langlebig ---
Fester Platz, Telefon kann nicht verloren gehen ---
Oft bessere Klangqualität als schnurlose Modelle ---

Schnurlose Festnetztelefone

Sehr große Reichweite, somit viel Bewegungsfreiheit Regelmäßige Aufladung des Akkus ist notwendig
Keine herumliegenden Kabel Der Akku muss irgendwann ausgetauscht werden, da die Akkuleistung nachlässt
Viele Modelle bieten zusätzliche Funktionen ---
Nehmen nur wenig Platz weg, besonders handlich ---

Praktische Funktionen und Ausstattungen

Ein Haustelefon kaufen kann recht schwierig werden, da die Modelle alle eine andere Ausstattung bieten und verschiedene Funktionen haben. Es gibt aber einige Funktionen, die zur üblichen Ausstattung der meisten Modelle gehören, egal ob es sich um ein kabelgebundenes Telefon handelt oder um ein schnurloses Telefon.

  • Telefonbuch und Kurzwahltasten
    Diese Funktionen sind besonders praktisch. Einfach alle gewünschten Telefonnummern in das Telefonbuch speichern, schon stehen sie immer zur Verfügung. Kurzwahltasten werden mit den gewünschten Nummern programmiert. Dann ist es ausreichend, auf die jeweilige Kurzwahltaste zu drücken, und schon wird die gespeicherte Nummer gewählt.
  • Anrufbeantworter
    Wer oft nicht zu Hause ist, verpasst schon einmal den einen oder anderen Anruf. Dann ist ein Festnetztelefon mit Anrufbeantworter eine gute Wahl. Der Anrufbeantworter ist bei vielen Modellen bereits eingebaut, es wird somit kein weiteres Gerät benötigt.
  • Rufnummernerkennung
    Ein Blick auf das Display reicht aus um zu sehen, wer anruft. Sehr praktisch für alle, die des öfteren unerwünschte Anrufe von unbekannten Nummern erhalten.
  • Freisprechfunktion
    Diese Funktion bieten ebenfalls die meisten Festnetztelefone. Dabei wird der Anrufer ganz einfach auf einen Lautsprecher geschaltet, alle Anwesenden können mithören und auch mit dem Anrufer sprechen.
  • Fernabfrage
    Die Funktion der Fernabfrage ermöglicht es, Nachrichten von unterwegs aus abzurufen.
  • Mitschneidefunktion
    Wichtige Gespräche können dank dieser Funktion ganz einfach aufgezeichnet werden.

Komfortabel telefonieren – ein Festnetztelefon macht es möglich

Auch wenn das Festnetz als veraltet gilt, ermöglicht es noch immer eine sehr komfortable Art zu telefonieren. Die Sprachqualität ist sehr gut, die bei Smartphones oft vorkommenden Störungen entfallen und die stabile Leitung ermöglicht das Telefonieren ohne Unterbrechungen. Trotzdem Smartphones und Tablets mittlerweile in fast jedem Haushalt vorhanden sind, werden auch Festnetztelefonen noch eine sehr lange Zeit ihren festen Platz in den Häusern und Wohnungen haben.