Filter your results

fridges

Display Grid List

    Siemens KS36VVW4P Kühlschrank

    • Energy Efficency Class A+++
    • Fridge capacity: 346 Liter
    • Reversible door hinge
    • Height: 186 cm
    673.00 €
    excl. VAT
    Available at short notice
    4-6 days delivery time

    Siemens KS36FPI40

    • Energy Efficency Class A+++
    • Fridge capacity: 300 Liter
    • Reversible door hinge
    • Height: 186 cm
    -25%
    UVP 1509.00 €
    1135.00 €
    excl. VAT
    Delivery date unknown

    Siemens KS36FPI3P Kühlschrank

    • Energy Efficency Class A++
    • Fridge capacity: 300 Liter
    • Reversible door hinge
    • Height: 186 cm
    969.00 €
    excl. VAT
    Available at short notice
    4-6 days delivery time

    Siemens KS36VVI3P Kühlschrank edelstahl

    • Energy Efficency Class A++
    • Fridge capacity: 346 Liter
    • Reversible door hinge
    • Height: 186 cm
    644.00 €
    excl. VAT
    Available at short notice
    4-6 days delivery time

    Siemens KS36FPI4P antiFingerPrint Kühlschrank edelstahl

    • Energy Efficency Class A+++
    • Fridge capacity: 300 Liter
    • Reversible door hinge
    • Height: 186 cm
    -28%
    UVP 1509.00 €
    1084.00 €
    excl. VAT
    Available at short notice
    4-6 days delivery time

    Siemens KS29VVW4P Kühlschrank

    • Energy Efficency Class A+++
    • Fridge capacity: 290 liter
    • Reversible door hinge
    • Height: 161 cm
    -31%
    UVP 869.00 €
    599.00 €
    excl. VAT
    Available at short notice
    4-6 days delivery time

    Siemens KS29VNW3P Kühlschrank

    • Energy Efficency Class A++
    • Fridge capacity: 290 liter
    • Reversible door hinge
    • Height: 161 cm
    507.00 €
    excl. VAT
    Available at short notice
    4-6 days delivery time

    Siemens KS36VVW3P Kühlschrank

    • Energy Efficency Class A++
    • Fridge capacity: 346 Liter
    • Reversible door hinge
    • Height: 186 cm
    564.00 €
    excl. VAT
    Available at short notice
    4-6 days delivery time

    Kaufberatung Kühlschränke

    Das müssen Sie beim Kauf eines Kühlschranks beachten

    1. Welche Arten von Kühlschränken gibt es?

    Generell unterscheidet man Kühlschränke nach Einbau- oder freistehenden Geräten. Zusätzlich gibt es gibt drei Kategorien, zwischen denen Sie wählen können:

      • Reine Kühlschränke, also Gerät ohne Gefrierfach
      • Kühlschränke mit integriertem Gefrierfach
      • und falls man auf zwei Einzelgeräte verzichten möchte, Kühlgefrierkombinationen

    Bei der letzten Variante sind ein großes Gefrierfach und der klassische Kühlbereich separat zugänglich. Während reine Kühlschränke und Geräte mit integriertem Gefrierfach sowohl als freistehende als auch als Einbaugeräte erhältlich sind, gibt es Kühlgefrierkombinationen in der Regel nur freistehend.

    Vor dem Kauf sollten Sie sich also entscheiden, ob Sie einen freistehenden oder einen Einbaukühlschrank bevorzugen und welcher Kühlschranktyp Ihren Anforderungen entspricht.

    Bei Kühlgefrierkombinationen unterscheidet man zusätzlich noch drei unterschiedliche Systeme:

      • Klassische Unterteilung: Kühlbereich und Gefrierbereich sind übereinander angeordnet und jeweils mit einer Tür zugänglich.
      • Side by Side: Jeweils eine Flügeltür für den Kühl- und Gefrierbereich.
      • Zwei Flügeltüren für den Kühlbereich und ein bis zwei Auszugsfächer für den Gefrierbereich.
     

    Technische Unterscheidungsmerkmale

    Kühlschränke gibt es in verschiedenen Ausführungen:

      • reiner Kühlschrank – ohne Option zum einfrieren
      • Kühlschrank mit Gefrierfach – Gefrierfach im Kühlbereich integriert
      • Kühlgefrierkombination – separat zugängliches Gefrierfach

    Bei einem reinen Kühlschrank benötigt man in der Regel eine zusätzliche Gefriertruhe. Haben Sie viel zum Einfrieren, dann ist diese Kombination eine gute Wahl und Sie können beim Kühlschrank auf das Gefrierfach verzichten bzw. brauchen keine Kühlgefrierkombination.

    Wenn Sie nur sehr wenig einfrieren, reicht möglicherweise doch ein integriertes Gefrierfach aus. Hier entstehen zwar höhere Stromkosten, diese gleichen sich aber durch niedrigere Kosten beim Kühlschrank bzw. den Wegfall der Anschaffungskosten eines Gefrierschranks wieder aus.

    Wenn Ihnen ein eingebautes Gefrierfach zu klein ist, Sie jedoch kein zusätzliches Gerät kaufen wollen, gibt es mit Kühlgefrierkombinationen eine stromsparende Hybridvariante, bei der das Gefrierfach größer ist und separat zugänglich ist.

     

    Achten Sie auf die Sterne des Gefrierteils. Drei Sterne sollte das Gefrierteil mindestens haben, denn erst bei minus 18 Grad ist eine längerfristige Lagerung gewährleistet.

    Anzahl Sterne Temperatur im Gefrierfach Nutzung
    - 0 Grad Celsius Nur für Eiswürfel geeignet
    -6 °C Bereits gefrorene Lebensmittel halten bis zu einer Woche
    -12 °C Bereits gefrorene Lebensmittel halten bis drei Wochen
    -18 °C und kälter Bereits gefrorene Lebensmittel halten mehrere Monate
    -18 °C und kälter Ungefrorene Lebensmittel frieren ein und halten mehrere Monate. Zusätzlicher Auftauschutz.
     

    Stromverbrauch mit Gefrierfach

    Im Hinblick auf den Stromverbrauch ist für größere Haushalte eine Kühlgefrierkombination sinnvoller. Falls Sie bereits eine Gefriertruhe besitzen, können Sie auf die Gefrierfunktion des Kühlschranks verzichten und sparen sich so zusätzliche Stromkosten. Für einen Single-Haushalt genügt ein kleinerer Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach – wobei Sie bedenken sollten, dass der Kühlschrank durch das Gefrierfach mehr Strom verbraucht als bei separatem Gefrierfach und Kühlschrank.

     

    Einbaukühlschrank oder freistehend?

    Es gibt Einbaukühlschränke und es gibt freistehende Kühlschränke. Je nachdem, wie Ihre Küche aufgebaut ist, brauchen Sie ein entsprechendes Gerät. Wenn Sie eine neue Küche planen, können Sie frei entscheiden, ob Sie einen Einbaukühlschrank oder einen freistehenden Kühlschrank möchten.

    • Legen Sie Wert auf eine einheitliche Optik in der Küche, ist ein Einbaukühlschrank die elegantere Variante.
    • Soll der Kühlschrank als zusätzliches stilistisches Element dienen bietet sich ein freistehender Kühlschrank an.

    Edelstahl-Kühlschränke bringen eine elegante Note in die Küche, rote Kühlschränke wie beispielsweise der Gorenje RB 6153 BR sorgen für Pep. Der freistehende Kühlschrank kann zu einem echten Highlight in der Küche werden, denn es gibt Design-Kühlschränke wie beispielsweise die Kühlschränke von Bosch der Classic Edition im Retro-Design. Sie sehen schick aus, sind aber auch vergleichsweise teuer. Doch auch normale freistehende Kühlschränke können gut aussehen, beispielsweise die Edelstahl-Modelle von Liebherr, AEG oder Siemens – es muss nicht unbedingt das klassische Weiß sein! Kühlschränke gibt es auch in Creme, Rot, Blau und sogar in edlem Schwarz.

    • Einbaukühlschrank: einheitlichere Optik durch anpassbare Front
    • Freistehender Kühlschrank: flexibel aufstellbar und optischer Hingucker

    Falls Sie sich Extras wie Eiswürfel- oder Wasserspender wünschen, haben Sie bei freistehenden Kühlschränken eine große Auswahl an verschiedenen Geräten. Worauf Sie hierbei achten sollten, finden Sie im Kapitel >Extras: Kühlschränke mit dem gewissen Etwas

     

    Bei fast allen aktuellen Geräten ist der Türanschlag wechselbar. Das heißt, Sie entscheiden, auf welcher Seite Sie die Kühlschranktür öffnen. Lediglich einige günstigere Modelle haben einen festgelegten Türanschlag, der sich nicht wechseln lässt.

    Fragen, die Sie sich vor dem Kauf stellen sollten:

    • Wie groß sollte der Kühlschrank sein?
    • Wie viel will ich einfrieren, habe ich bereits einen Gefrierschrank?
    • Einbaugerät oder freistehender Kühlschrank?
    • Welche Extras möchte ich?

    So können Sie ermitteln, welcher Kühlschrank genau zu Ihnen passt.

     

    2. Spezifikationen: Größe, Aufbau, Gefrierfach und Extras

    Größe des Kühlschranks – wieviel Platz steht zur Verfügung?

    Je nachdem, wie viele Personen im Haushalt leben, sollte die Kapazität des Kühlschranks dimensioniert sein. Richtwerte für die Kapazität eines Kühlschranks:

    • 1-2 Personen: bis zu 140 Liter
    • Bis 4 Personen: 200 bis 280 Liter
    • Mehr als 5 Personen: ab 300 Liter

    Natürlich hängt die Frage nach dem richtigen Kühlschrank – solo mit oder ohne Gefrierfach, als Kühlgefrierkombination oder Kühlschrank und separater Gefrierschrank – auch vom Platz ab, der Ihnen zur Verfügung steht.

    • Die meisten freistehenden Kühlschränke sind 60 Zentimeter breit, es gibt jedoch auch kleinere Modelle mit 54 oder 48 Zentimetern Breite.
    • Noch kleinere Geräte werden als Minikühlschrank bezeichnet.
    • Side-by-Side Kühlschränke sind ab 70 cm Breite erhältlich, die meisten Modelle sind jedoch 80 Zentimeter bis 1 Meter breit.

    Mit einer Breite von 60 cm sollte man mindestens rechnen, sowohl bei freistehenden Kühlschränken, als auch bei Einbaugeräten.


    Beachten Sie, dass der Kühlschrank an dem Bereich, an dem sich die Kühlrippen befinden (meistens hinten ab und zu aber auch an der Seite) genügend Platz benötigt. Er muss genügend Abstand zur Wand oder anderen Schränken haben, um eine gute Luftzirkulation zu ermöglichen.

    Extras: Kühlschränke mit dem gewissen Etwas

    Kühlschrank mit No Frost

    Die No-Frost-Technologie verhindert, dass sich Eis an den Eisfächern und an den im Gefrierteil gelagerten Lebensmitteln absetzt. Das wird erreicht, indem die Luftfeuchtigkeit durch Umluftkühlung verringert und aus dem Gehäuseinneren gefiltert wird.

    Der Hintergrund: Der größte Energiefresser bei Kühlschränken ist das Öffnen und Schließen. Denn bei jedem Öffnen gelangt warme und feuchte Luft ins Innere. Diese kondensiert und setzt sich nicht nur an Lebensmitteln und Kühlschrankwänden als Eis ab – sondern auch auf den Kühllamellen. Genau das ist der Knackpunkt: Sind die Kühllamellen vereist, braucht der Kühlschrank deutlich mehr Energie, um von den Lamellen durch die Eisschicht bis ins Geräteinnere vorzudringen und es zu kühlen.

     

    Stromsparen durch No Frost

    Kühlschränke mit No-Frost-Technologie sind teurer als Modelle ohne diese Funktion, dennoch lohnt sich dieser Aufpreis langfristig. Denn zum einen sparen Sie sich das mühsame Abtauen (es wird jedoch trotzdem empfohlen, gelegentlich den Kühlschrank abzutauen – dies geht bei einem No-Frost-Kühlschrank allerdings viel schneller und sauberer vonstatten), zum anderen sparen Sie langfristig Energiekosten. Denn ein No-Frost-Kühlschrank bleibt energieeffizient, auch über die Jahre hinweg.

     

    Durch eine No Frost-Funktion macht ein Kühlschrank mit Energieeffizienzklasse A++ im Vergleich zu einem Kühlschrank mit EEK A+++ die schlechtere Energieeffizienzklasse wieder wett.

    Kühlschrank mit Wasserspender und Eiswürfelspender

    Ob stets gekühltes Wasser im Sommer oder Eiswürfel für Cocktails, einige hochpreisigere Kühlschränke haben eingebaute Wasser- und/oder Eiswürfelspender, mit denen Sie immer in diesen Genuss kommen können.

    Diese bringen einige Vorteile im Vergleich zu klassischen Kühlschränken.

    • mmer ausreichend Eiswürfel – je nach Gerät bereits mit als Crushed-Eis Funktion
    • Keine Wasserkisten schleppen
    • Geldersparnis bei Wasser – Wasserfilter müssen dennoch gekauft werden, sind aber langfristig günstiger

    Bei Wasser- und Eisspendern gibt es zwei Varianten: Entweder das benötigte Wasser kommt aus einem integrierten Wassertank oder sie haben einen Festwasseranschluss, über den sie frisches Wasser beziehen. Wenn Sie einen Wasseranschluss haben, an den Kühlschränke angeschlossen werden können, empfehlen wir Ihnen diese Variante.

    Wichtig! Nicht in jeder Küche ist die Installation des Kühlschranks in der Nähe eines Wasseranschlusses möglich. Zwar ist ein Anschluss mit einem längeren Schlauch möglich, dies ist jedoch häufig mit Komplikationen verbunden.

    Vorteile Festwasseranschluss:

    • Die Menge an kaltem Wasser ist nicht begrenzt.
    • Das Wasser kommt frisch aus der Leitung.

    Nachteile Festwasseranschluss:

    • Es sind Komplikationen beim Verlegen des Schlauchs möglich. Das Wasser kann durch den langen Schlauch abgestanden schmecken.
    • Der Filter muss regelmäßig gewechselt werden.

    Vorteile Wassertank:

    • Durch den Wassertank ist man an keinen Wasseranschluss gebunden und der Kühlschrank kann beliebig aufgestellt werden.

    Nachteile Wassertank:

    • Die Wassermenge ist durch den Behälter begrenzt.
    • Das Wasser sollte regelmäßig gewechselt werden (min. alle 3 Tage).
    • Der Wassertank muss regelmäßig gereinigt werden, um schlechte Gerüche zu vermeiden.
    • Der Wassertank benötigt Platz im Kühlschrank.
     

    Informieren Sie sich bei Ihrer Stadt über die Wasserqualität, um den hierfür passenden Filter zu kaufen.

    3. Kühlschränke: Hersteller von A bis Z

    Kühlschränke gibt es von vielen verschiedenen Herstellern, von AEG bis Zanussi. Hier sind die Beliebtesten:

    • AEG
    • Bosch
    • Gorenje
    • Liebherr
    • Samsung
    • Siemens

    Bedenken Sie bei einem Kühlschrank nicht nur den Anschaffungspreis, sondern auch den Unterhalt. Gerade günstige Geräte haben oft einen höheren Stromverbrauch, wodurch die Gesamtkosten langfristig höher sein können. Außerdem ist bei den teureren Markengeräten auch die Versorgung mit Ersatzteilen besser, wenn nach einigen Jahren der Kühlschrank doch einmal repariert werden muss.

     

    Top-Modelle verschiedener Hersteller

      AEG Santo S74010KDXF Bosch KSW36PI30 Liebherr KBPgb 4354-20
    Energieeffizienzklasse EEK A++ EEK A+++ EEK A+++
    No Frost
    Nutzinhalt Kühlraum 395 Liter 346 Liter 314 Liter
    Nutzinhalt Gefrierfach 24 Liter
    Gerätbreite 60 cm 60 cm 60 cm
    Gerätehöhe 185 cm 187 cm 185 cm
    Geräuschpegel 39 dB 39 dB 37 dB
    Energieverbrauch pro Jahr 117 kWh 112 kWh 128 kWh
    Preis ca. € 700,- ca. € 1000,- ca. € 1800,-
     

    4. Preis: Folgekosten beachten!

    Ein Kühlschrank gehört zu den langlebigeren Haushaltsgeräten, oft hat man zehn Jahre und länger etwas davon. Deshalb sollten Sie beim Kauf auf eine gute Energieeffizienzklasse (mindestens A++) achten. Denn auch wenn die Anschaffungskosten für energieeffizientere Kühlschränke höher sind, sparen Sie langfristig durch die niedrigeren Stromkosten.

    Wenn Sie einen Kühlschrank haben, der älter als zehn Jahre ist, lohnt sich ein neuer Kühlschrank eventuell sogar, wenn der alte noch nicht kaputt ist. Eine kleine Beispielrechnung:

    Gerät Verbrauch Kosten pro Jahr (bei 25ct/kWh)
    15 Jahre alter Kühlschrank 600 kWh/Jahr 150,00 €
    Kühlschrank mit Energieeffizienzklasse A++ 160 kWh/Jahr 40,00 €

    Lediglich wenn Sie die Wahl zwischen einem No Frost-Kühlschrank der Energieeffizienzklasse A++ und einem Kühlschrank ohne No Frost mit EEK A+++ haben, ist die Entscheidung für den Kühlschrank mit No Frost und der schlechteren EEK lohnenswert, denn die No-Frost-Technologie macht die schlechtere Energieeffizienzklasse wieder wett.

     

    5. Vergleich: Wie teuer ist ein guter Kühlschrank?

    Ein guter Kühlschrank muss nicht teuer sein. Allerdings sollten Sie, wenn es das Budget hergibt, auch nicht auf die günstigsten Geräte setzen. Diese sind zwar in der Anschaffung günstiger, allerdings langfristig im Verbrauch meist teurer. Außerdem ist es bei billigen Kühlschränken oft schwierig, Ersatzteile zu bekommen, wenn etwas nach einigen Jahren kaputtgeht.

    Unsere Vergleichstabellen helfen Ihnen bei der Wahl des richtigen Kühlschranks.

     

    Testsieger – Die besten freistehenden Kühlschränke

      Bosch KSV29VW40* AEG Santo S74010KDXF Liebherr KBi 4350-20
    Energieeffizienzklasse EEK A+++ EEK A++ EEK A+++
    No Frost
    Nutzinhalt Kühlraum 290 Liter 395 Liter 367Liter
    Nutzinhalt Gefrierfach
    Gerätbreite 60 cm 60 cm 60 cm
    Gerätehöhe 161 cm 185 cm 185 cm
    Geräuschpegel 38 dB 39 dB 37 dB
    Energieverbrauch pro Jahr 71 kWh 117 kWh 90 kWh
    Preis ca. € 600,- ca. € 700,- ca. € 1300,-

    *Baugleich mit Siemens KS29VVW40

     

    Die besten freistehenden Kühlschränke – Preis-Leistungs-Sieger

      Gorenje R6093AW AEG Santo S74010KDXF Bosch KSV29VW40*
    Energieeffizienzklasse EEK A+++ EEK A++ EEK A+++
    No Frost
    Nutzinhalt Kühlraum 156 Liter 395 Liter 290 Liter
    Nutzinhalt Gefrierfach
    Gerätbreite 60 cm 60 cm 60 cm
    Gerätehöhe 85 cm 185 cm 161 cm
    Geräuschpegel 39 dB 39 dB 38 dB
    Energieverbrauch pro Jahr 63 kWh 117 kWh 71 kWh
    Preis ca. € 300,- ca. € 700,- ca. € 600,-

    *Baugleich mit Siemens KS29VVW40

     

    Die besten Einbau-Kühlschränke laut Stiftung Warentest

      Siemens KI21RAD40* Liebherr IKP 1624-20 Gorenje RBI4092AW
    Energieeffizienzklasse EEK A+++ EEK A+++ EEK A++
    No Frost
    Nutzinhalt Kühlraum 144 Liter 118 Liter 144 Liter
    Nutzinhalt Gefrierfach 15 Liter 16 Liter 17 Liter
    Gerätbreite 55,8 cm 56 cm 54 cm
    Gerätehöhe 122,1 cm 87,4 cm 87,5 cm
    Geräuschpegel 33 dB 33 dB 39 dB
    Energieverbrauch pro Jahr 65 kWh 101 kWh 115 kWh
    Preis ca. € 440,- ca. € 500,- ca. € 250,-

    *Baugleich mit Bosch KI21RAD40

     

    Die besten Einbau-Kühlschränke – Preis-Leistungs-Sieger

      Siemens KI21RAD40* Liebherr IKP 1624-20 Gorenje RBI4092AW
    Energieeffizienzklasse EEK A+++ EEK A+++ EEK A++
    No Frost
    Nutzinhalt Kühlraum 118 Liter 132 Liter 144 Liter
    Nutzinhalt Gefrierfach 16 Liter - 15 Liter
    Gerätbreite 56 cm 54 cm 55,8 cm
    Gerätehöhe 87,4 cm 88 cm 122,1 cm
    Geräuschpegel 33 dB 38 dB 33 dB
    Energieverbrauch pro Jahr 101 kWh 64 kWh 65 kWh
    Preis ca. € 500,- ca. € 390,- ca. € 440,-

    *Baugleich mit Bosch KI21RAD40

     

    6. Kühlschränke für Camping, Wohnwagen und Wohnmobil

    Nicht nur in der heimischen Küche gehört ein Kühlschrank zur Grundausstattung. Auch beim Campen im Wohnwagen oder Wohnmobil ist ein Kühlschrank sinnvoll, um Getränke kühl und Lebensmittel frisch zu halten. Ein solcher Kühlschrank sollte natürlich vor allem kompakt sein.

    Grundsätzlich unterscheidet man drei Anschlusstypen bei den Camping-Kühlschränken:

    • 12 Volt Strom (Batterie, z.B. im Auto – Achtung: Über die Auto-Batterie sollte ein Kühlschrank nur kurzzeitig betrieben werden, sonst ist sie schnell leer!)
    • 230 Volt Strom (normale Steckdose, Landstrom)
    • Flüssiggas (Gasflasche oder Kartusche)

    Außerdem gibt es Hybrid-Kühlschränke, die sich umschalten lassen, je nachdem welche Stromquelle gerade zur Verfügung steht.

    Und es gibt drei Kühltechniken, die bei Camping-Kühlschränken zum Einsatz kommen:

    • Kompressor – gibt es in Varianten mit 230 Volt-Anschluss (günstig) und 12 Volt-Anschluss (teuer)
    • Absorber – vor allem für Kühlung mit Gas geeignet, nur bedingt mit 12 Volt Strom
    • Thermoelektrik – kommt vor allem bei elektrischen Kühlboxen zum Einsatz

    Überlegen Sie sich vor dem Kauf, was Sie im Kühlschrank verstauen möchten und wie viel Platz Sie benötigen. Außerdem sollten Sie sich über den Stromanschluss Gedanken machen.

     

    7. Klassische Probleme von Kühlschränken

    • Defekter Kühlschrank
    • Gestank aus dem Kühlschrank
    • Vereister Kühlschrank
     

    Was tun, wenn der Kühlschrank kaputt ist?

    Wenn der Kühlschrank noch während der Garantiezeit kaputtgeht, kontaktieren Sie auf jeden Fall zunächst den Hersteller. Auch kurz nach Ende der Garantiezeit sind die Hersteller oft kulant, wenn ein Kühlschrank einen Defekt aufweist.

    Ist die Garantiezeit schon länger abgelaufen, sollten Sie einen Profi zu Rate ziehen. Wenn Sie handwerklich versiert sind und den Fehler finden, können Sie Ersatzteile auch selbst einsetzen. Ansonsten kann ein Elektriker Ihnen einen Kostenvoranschlag machen und Sie wägen ab, ob sich eine Reparatur lohnt. Bei einem Kühlschrank, der zehn Jahre und älter ist, sollten Sie über einen neuen Kühlschrank nachdenken. Da aktuelle Modelle deutlich stromsparender arbeiten, kann sich eine Neuanschaffung durchaus lohnen.

    Siehe Beispielrechnung unter - Preis: Folgekosten beachten!

     

    Hilfe, mein Kühlschrank stinkt – was tun?

    Unangenehme Gerüche im Kühlschrank können verschiedene Ursachen haben:

    • verdorbene Lebensmittel
    • Schmutz auf Ablageflächen
    • Ablagerungen in Dichtungen
    • Wasser in der Ablaufrinne

    Finden Sie zunächst die Ursachen heraus und beseitigen Sie diese. Im Anschluss können Sie mit einfachen Hausmitteln die Gerüche eliminieren:

    • Kaffee: 5 Löffel Kaffeepulver in einer Schale in den Kühlschrank stellen
    • Backpulver: eine Schale oder Tasse zur Hälfte mit Backpulver füllen und in den Kühlschrank stellen
    • Zitrone: eine Zitrone aufschneiden und die Hälften in den Kühlschrank legen – sorgt gleichzeitig für einen frischen Duft
    • Essig: eine Schale mit Essig in den Kühlschrank stellen
    • Apfel: einen Apfel aufschneiden und die Hälften in den Kühlschrank legen – nicht ganz so effektiv wie eine Zitrone, sorgt aber auch für einen frischen Duft
    • Kartoffel: eine Kartoffel in Scheiben schneiden und auf einem Teller in den Kühlschrank stellen
    • Kühlschrankmatten mit antibakterieller Wirkung
     

    Kühlschrank vereist – was muss ich tun?

    Wenn Ihr Kühlschrank vereist, sollten Sie ihn abtauen. Um zu verhindern, dass der Kühlschrank erneut vereist, beachten Sie Folgendes:

    • Keine warmen oder heißen Lebensmittel in den Kühlschrank stellen.
    • Die Kühlschranktür nicht zu lange offenstehen lassen.
    • Der Kühlschrank sollte nicht neben Geräten stehen, die warm werden – Herd, Backofen, Spülmaschine oder Heizung.
    • Achten Sie darauf, dass der Kühlschrank nicht in der Sonne steht.
    • Stellen Sie keine Elektrogeräte auf dem Kühlschrank ab oder unterlegen Sie Wärmequellen mit Kork.
    • Stellen Sie sicher, dass die Abflussrinne und der Abfluss selbst nicht verstopft sind.
     

    8. How to

    • Wie räume ich den Kühlschrank richtig ein?
    • Wie reinige ich den Kühlschrank richtig?
    • Was muss beim Transport beachtet werden?
    • Wie entsorge ich einen Kühlschrank fachgerecht?
     

    Kühlschrank richtig einräumen – welches Lebensmittel kommt in welches Fach?

    Ein Kühlschrank hat verschiedene Temperaturzonen. Diese sind wichtig, weil einige Lebensmittel es nicht so kalt mögen, andere wiederum mehr Kühlung brauchen. So entfaltet beispielsweise Käse sein Aroma besser, wenn er nicht im kältesten Fach des Kühlschranks gelagert wird. Wenn Sie die Temperaturzonen kennen und den Kühlschrank entsprechend einräumen, können Sie ihn am effektivsten nutzen.

    Temperaturzone Durchschnittliche Temperatur Geeignet für…
    Kälteste Zone direkt über dem Gemüsefach  2°C  schnell verderbliche Lebensmittel, z.B. frischer Fisch und rohes Fleisch 
    Mittlere Zone in der Mitte des Kühlschranks  5°C  Milchprodukte 
    Wärmere Zone im oberen Bereich  8°C  Käse, Wurst, Vorgegartes und Geräuchertes 
    Gemüsefach  8°C  Gemüse und Obst 
    Tür 9°C Getränke, (Grill-)Saucen, Eier

    Die hier angegebenen Temperaturen sind die optimalen Temperaturen für einen Kühlschrank. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Einstellung an Ihrem Kühlschrank passt, können Sie mit einem Thermometer nachmessen. Bedenken Sie, dass ein zu kalter Kühlschrank auch mehr Strom verbraucht als eigentlich notwendig. In einem Kühlschrank, der hingegen nicht kalt genug ist, verderben Lebensmittel schneller.

     

    Wie reinige ich einen Kühlschrank richtig?

    Alle vier bis sechs Wochen sollte ein Kühlschrank von innen gereinigt werden. Dazu sollten Sie ihn vom Strom trennen und komplett ausräumen. Nehmen Sie alle Ablagen und Schubfächer heraus. Sie können Sie in der Spüle mit warmem Wasser und einem Schwamm reinigen. Haushaltsreiniger sind eher ungeeignet für den Kühlschrank. Besser ist es, wenn Sie eine Lösung aus zwei Esslöffeln Natron und einem Liter warmem Wasser eine Reinigungslösung herstellen. Auch mit Essig können Sie den Kühlschrank reinigen. Essig desinfiziert nicht nur, sondern beseitigt auch Gerüche. In die Essig-Wasser-Mischung können Sie auch einen Tropfen Spülmittel geben – das muss aber nicht sein.

    Nach der feuchten Reinigung trocken Sie den Kühlschrank sowie die Ablagen und Schubfächer gut ab. Erst wenn alles richtig trocken ist, schalten Sie den Kühlschrank wieder ein und können ihn nun wieder befüllen.

     

    Reinigen Sie Ihren Kühlschrank am besten dann, wenn er gerade nicht stark befüllt ist.

    Wie transportiert man einen Kühlschrank richtig?

    Für den Transport sollten die Kühlschranktür und das Stromkabel mit Klebeband befestigt werden und der Kühlschrank mit Gurten abgesichert sein, um einen sicheren Stand zu gewährleisten. Im Optimalfall sollte ein Kühlschrank stehend transportiert werden. Wenn der Kühlschrank nur liegend transportiert werden kann, achten Sie unbedingt darauf, dass die Kühlstäbe an der Rückseite gut abgedeckt sind! Nach dem Transport im Liegen sollten Sie 12 bis 24 Stunden warten, bevor Sie den Kühlschrank anschließen. Wurde der Kühlschrank stehend transportiert, reichen auch ein bis zwei Stunden aus.

    Hintergrund: Wurde ein Kühlschrank im Liegen transportiert, kann es passieren, dass Öl aus dem Saugschalldämpfer in den Kühlkreislauf fließt, oder sich im Verdichter sammelt. Bei neueren Geräten ist das Risiko hierfür geringer. Dennoch empfehlen wir die empfohlene Wartezeit abzuwarten, oder den genauen Anweisungen im Handbuch zu folgen.

     

    Wie entsorge ich einen Kühlschrank fachgerecht?

    Wenn Sie einen defekten Kühlschrank haben, müssen Sie diesen fachgerecht entsorgen. Das geht beispielsweise bei Wertstoffhöfen oder Recyclinghöfen der Gemeinden. Die nächstgelegene Rücknahmestelle für Elektrogeräte können Sie leicht online finden. So können Sie mithilfe Ihrer Postleitzahl ermitteln, wo sich eine Rücknahmestelle in Ihrer Nähe befindet.