Produktbewertungen für Hama 35 in 1 Kartenleser USB2.0 blau

Wie bewerten Sie das Produkt Hama 35 in 1 Kartenleser USB2.0 blau ?
  • Nur registrierte Benutzer können Bewertung verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut
Zur Veröffentlichung einsenden 


Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit einer namentlichen Veröffentlichung des Beitrags in Verbindung mit computeruniverse einverstanden. Ihre Produktbewertungen werden i.d.R. innerhalb von 5 Werktagen geprüft und ggf. durch Bonuspunkt belohnt.

Wir behalten uns das Recht vor Beiträge ggf. zu kürzen. Kommentare, die erkennbar und offensichtlich keinen direkten Bezug zum jeweiligen Artikel besitzen oder für die bereits einmal in identischer Form Bonuspunkt vergeben wurden, werden nicht mit Bonuspunkt versehen und unter Umständen gelöscht. Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass es sich bei den Beiträgen um selbst verfasste Inhalte handeln muss, die frei von Rechten Dritter sind und nicht unrechtmäßig übernommen wurden. Bei Nichtbeachtung droht der Ausschluss vom Bonussystem.

Kundenbewertung:


Hama 35 in 1 Kartenleser USB2.0 blau erhielt 2 von 5 möglichen Sternen. Als international erfolgreicher Online-Shop erhält computeruniverse Kundenbewertungen aus der ganzen Welt. Angezeigt werden Ihnen aber nur Kundenbewertungen, die zu Ihrer Sprachauswahl passen. Bewertungen in anderen Sprachen können Sie sich über die Sprachauswahl anzeigen lassen.
Von STZ1989 04.02.2012 20:43 erhielt 2 von 5 möglichen Sternen.
Die Produktbezeichnung „Hama 35 in 1 Kartenleser USB2.0 blau“ deutet es bereits an: Dieses Gerät soll tatsächlich 35 verschiedene Speicherkartenformate unterstützen.
Ob diese Vorgabe wirklich erreicht wird, soll diese Produktbewertung aufzeigen.
  
Positives:
Bisher wurde jede getestete Karte erkannt. Besonders positiv erscheint die Tatsache, dass neben herkömmlichen SD-Karten auch die modernen Nachfolgemodelle, also Speicherkarten im SDHC-Format, unterstützt werden.

Außerdem gestaltet sich die Installation spielend einfach. So muss der Kartenleser lediglich per USB-Kabel an einen freien USB-Port des PCs angeschlossen werden. Danach erscheinen im Explorer die einzelnen Kartenleserslots jeweils als neue separate Laufwerke. Der Zugriff erfolgt wie bei internen Laufwerken, z. B. Festplatten, schlicht und einfach durch Doppelklick.

Neutrales:
Ab und an erscheint nach dem Einstecken einer Speicherkarte der Hinweis, dass das Speichermedium nicht formatiert sei. Entspricht diese Behauptung definitiv nicht der Wahrheit, so sollte man keinesfalls die Option „Speicherkarte jetzt formatieren“ bestätigen – außer man möchte bewusst sämtliche Daten von der Karte im Wege einer Neuformatierung löschen.
Diese gelegentlich auftretende Unstimmigkeit lässt sich relativ einfach durch ein Entfernen und Wiedereinstecken des Speichermediums beheben. Ursächlich für dieses Problem ist nämlich zumeist eine nicht exakt gerade Position der Speicherkarte innerhalb des dafür vorgesehen Slots.

Negatives:
Die zunächst positiv anmutende Situation, dass die Speicherkarten nach dem Einführen sehr fest im Kartenleser stecken, wird beim Entfernen der Speicherkarten zum echten Problem. Selbst bei vorsichtiger Handhabung lässt es sich nicht vermeiden, dass zwischen dem Kartenleser und der Speicherkarte eine ungewollte Reibung entsteht, die dazu führt, dass die goldene Kontaktbeschichtung der Speicherkarte von Gebrauch zu Gebrauch immer stärker abgetragen wird.

Zusammenfassend handelt es sich um ein Produkt mit ebenso deutlichen Stärken wie Schwächen.
So wird einerseits die Herstellervorgabe („Fähigkeit 35 Karten zu lesen“) erreicht, andererseits sind die permanenten Abnutzungsspuren an den Kontakten definitiv als bedenklich einzustufen.
Von STZ1989 04.02.2012 20:43 erhielt 2 von 5 möglichen Sternen.
Die Produktbezeichnung „Hama 35 in 1 Kartenleser USB2.0 blau“ deutet es bereits an: Dieses Gerät soll tatsächlich 35 verschiedene Speicherkartenformate unterstützen.
Ob diese Vorgabe wirklich erreicht wird, soll diese Produktbewertung aufzeigen.
  
Positives:
Bisher wurde jede getestete Karte erkannt. Besonders positiv erscheint die Tatsache, dass neben herkömmlichen SD-Karten auch die modernen Nachfolgemodelle, also Speicherkarten im SDHC-Format, unterstützt werden.

Außerdem gestaltet sich die Installation spielend einfach. So muss der Kartenleser lediglich per USB-Kabel an einen freien USB-Port des PCs angeschlossen werden. Danach erscheinen im Explorer die einzelnen Kartenleserslots jeweils als neue separate Laufwerke. Der Zugriff erfolgt wie bei internen Laufwerken, z. B. Festplatten, schlicht und einfach durch Doppelklick.

Neutrales:
Ab und an erscheint nach dem Einstecken einer Speicherkarte der Hinweis, dass das Speichermedium nicht formatiert sei. Entspricht diese Behauptung definitiv nicht der Wahrheit, so sollte man keinesfalls die Option „Speicherkarte jetzt formatieren“ bestätigen – außer man möchte bewusst sämtliche Daten von der Karte im Wege einer Neuformatierung löschen.
Diese gelegentlich auftretende Unstimmigkeit lässt sich relativ einfach durch ein Entfernen und Wiedereinstecken des Speichermediums beheben. Ursächlich für dieses Problem ist nämlich zumeist eine nicht exakt gerade Position der Speicherkarte innerhalb des dafür vorgesehen Slots.

Negatives:
Die zunächst positiv anmutende Situation, dass die Speicherkarten nach dem Einführen sehr fest im Kartenleser stecken, wird beim Entfernen der Speicherkarten zum echten Problem. Selbst bei vorsichtiger Handhabung lässt es sich nicht vermeiden, dass zwischen dem Kartenleser und der Speicherkarte eine ungewollte Reibung entsteht, die dazu führt, dass die goldene Kontaktbeschichtung der Speicherkarte von Gebrauch zu Gebrauch immer stärker abgetragen wird.

Zusammenfassend handelt es sich um ein Produkt mit ebenso deutlichen Stärken wie Schwächen.
So wird einerseits die Herstellervorgabe („Fähigkeit 35 Karten zu lesen“) erreicht, andererseits sind die permanenten Abnutzungsspuren an den Kontakten definitiv als bedenklich einzustufen.
Von STZ1989 04.02.2012 20:43 erhielt 2 von 5 möglichen Sternen.
Die Produktbezeichnung „Hama 35 in 1 Kartenleser USB2.0 blau“ deutet es bereits an: Dieses Gerät soll tatsächlich 35 verschiedene Speicherkartenformate unterstützen.
Ob diese Vorgabe wirklich erreicht wird, soll diese Produktbewertung aufzeigen.
  
Positives:
Bisher wurde jede getestete Karte erkannt. Besonders positiv erscheint die Tatsache, dass neben herkömmlichen SD-Karten auch die modernen Nachfolgemodelle, also Speicherkarten im SDHC-Format, unterstützt werden.

Außerdem gestaltet sich die Installation spielend einfach. So muss der Kartenleser lediglich per USB-Kabel an einen freien USB-Port des PCs angeschlossen werden. Danach erscheinen im Explorer die einzelnen Kartenleserslots jeweils als neue separate Laufwerke. Der Zugriff erfolgt wie bei internen Laufwerken, z. B. Festplatten, schlicht und einfach durch Doppelklick.

Neutrales:
Ab und an erscheint nach dem Einstecken einer Speicherkarte der Hinweis, dass das Speichermedium nicht formatiert sei. Entspricht diese Behauptung definitiv nicht der Wahrheit, so sollte man keinesfalls die Option „Speicherkarte jetzt formatieren“ bestätigen – außer man möchte bewusst sämtliche Daten von der Karte im Wege einer Neuformatierung löschen.
Diese gelegentlich auftretende Unstimmigkeit lässt sich relativ einfach durch ein Entfernen und Wiedereinstecken des Speichermediums beheben. Ursächlich für dieses Problem ist nämlich zumeist eine nicht exakt gerade Position der Speicherkarte innerhalb des dafür vorgesehen Slots.

Negatives:
Die zunächst positiv anmutende Situation, dass die Speicherkarten nach dem Einführen sehr fest im Kartenleser stecken, wird beim Entfernen der Speicherkarten zum echten Problem. Selbst bei vorsichtiger Handhabung lässt es sich nicht vermeiden, dass zwischen dem Kartenleser und der Speicherkarte eine ungewollte Reibung entsteht, die dazu führt, dass die goldene Kontaktbeschichtung der Speicherkarte von Gebrauch zu Gebrauch immer stärker abgetragen wird.

Zusammenfassend handelt es sich um ein Produkt mit ebenso deutlichen Stärken wie Schwächen.
So wird einerseits die Herstellervorgabe („Fähigkeit 35 Karten zu lesen“) erreicht, andererseits sind die permanenten Abnutzungsspuren an den Kontakten definitiv als bedenklich einzustufen.
Artikel bewerten