HPE FlexNetwork 3600-24-SFP v2 EI Switch 24x 10/100/1000 4x SFP EU / English localization

Art-Nr.: 90663463
, Hst-Nr.: JG303B#ABB
  • 24x GbE (1000Base-T)
  • 4x SFP
  • Rackmountfähig
  • Lüfterlos, Internes Netzteil
Im Sortiment seit: Juli 2016

Schnell zu den wichtigsten Infos:

3408,86
inkl. 23% MwSt.
Artikel nicht mehr verfügbar
zzgl. Versand
Die HPE 3600 EI Switch-Serie bietet Ausfallsicherheit, Sicherheit und Zuverlässigkeit für die Peripherie des Unternehmens mit Unterstützung für erweitertes Layer 3- und Multicast-Routing. Diese erweiterte Layer 3-Fast-Ethernet-Switch-Serie verfügt über zuverlässige Funktionen für IRF-Stacking, statisches und RIP-Routing, OSPF, BGP, IS-IS, PoE+, ACLs und IPv6.

Die 3600 EI Switch-Serie kann mit der optionalen HPE Intelligent Management Center (IMC) Softwareplattform verwaltet werden, die eine zentrale Ansicht des gesamten Netzwerks bietet.

Funktionen

Ausfallsichere und zuverlässige Fast Ethernet Access Layer Switches
Die HPE 3600 EI Switch-Serie bietet Ausfallsicherheit, Sicherheit und Zuverlässigkeit für die Peripherie des Unternehmens mit Unterstützung für erweitertes Layer 3- und Multicast-Routing.
Die 3600 EI Switch-Serie wurde für mehr Flexibilität und eine bessere Skalierbarkeit entwickelt und bieten Folgendes: 24 oder 48 -10/100-Anschlüsse sowie 4 Gigabit Ethernet SFP-Anschlüsse für Stacking und Uplinks, einen 100BASE-FX Switch mit 24 Anschlüssen und 2 oder 4 Gigabit Ethernet SFP-Steckplätzen sowie Modelle mit einer PoE+-Leistung von 370 Watt.
Das Intelligent Resilient Fabric (IRF) von Hewlett Packard Enterprise virtualisiert bis zu neun physische Switches in einem einzigen logischen Gerät für einfachere, flachere, agilere Netzwerkstrukturen.
Die auf Großunternehmen zugeschnittenen Funktionen umfassen dynamisches und Multicast-Routing, RIP, OSPF, BGP, PIM und ECMP.

Leistungsfähige Quality of Service (QoS)
Die HPE 3600 EI Switch-Serie unterstützt erweiterte, klassifikatorengestützte QoS, die Datenverkehr anhand von Mehrfachübereinstimmungen basierend auf Informationen aus Layer 2, 3 und 4 lenkt und QoS-Richtlinien wie die Festlegung der Prioritätsstufe und des Übertragungsgrenzwerts pro Anschluss oder VLAN auf speziellen Datenverkehr anwendet.
Bietet umfangreiche Datenverkehrspriorisierung mit Verhinderung von Überlastungen: SP (Strict Priority), WRR-Queuing (Weighted Round Robin), WFQ-Queuing (Weighted Fair Queuing) und WRED-Queuing (Weighted Random Early Discard).

Integrierte und verteilte Sicherheitskonzeption und -umsetzung
Die HPE 3600 EI Switch-Serie unterstützt flexible Authentifizierungsmethoden, z. B. 802.1X, MAC und Web für mehr richtliniengesteuerte Anwendungssicherheit.
Identitätsbasierte Sicherheit und Zugriffssteuerung mit automatischer VLAN-Zuordnung und benutzerbasierte ACLs ermöglichen Zugriff auf bestimmte Netzwerkservices ohne Risiko für die Netzwerksicherheit.
Zu den Sicherheitsfunktionen zählen: IP Source Guard, STP BPDU-Anschlussschutz und RADIUS/HWTACACS.

Zentrale Ansicht des Netzwerks
Die HPE 3600 EI Switch-Serie lässt sich nahtlos in die optionale HPE Intelligent Management Center (IMC) Softwareplattform integrieren und sorgt durch umfassende Konfigurations-, Compliance- und Richtlinienverwaltung für Transparenz im gesamten Netzwerk.
RMON und sFlow bieten erweiterte Überwachungs- und Berichtsfunktionen für Statistiken, Protokolle, Alarme und Ereignisse.

Eine eventuell ausgeschriebene Garantie wird durch den Hersteller des Produktes gewährt und gilt mindestens deutschlandweit. Die Garantiebedingungen samt der Erfordernisse für die Geltendmachung der Garantie sind auf den Internetseiten der jeweiligen Hersteller einsehbar. Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte werden durch eine zusätzliche Herstellergarantie nicht eingeschränkt. Weitere Informationen zum Thema Garantie finden Sie in unseren FAQs.