Hersteller

    Klein, kompakt und voller Musik – der Apple iPod

    Der perfekte Begleiter für unterwegs. Der Apple iPod sorgt immer für gute Unterhaltung. Beim Sport oder morgens in der U-Bahn, der iPod liefert immer die passende Musik.


    Mit dem iPod unterwegs – die passende Musik ist immer dabei

    Wenn Sie morgens aus dem Haus gehen, möchten Sie noch Ihre Ruhe haben. Sie bereiten sich gerne mit Ihrer Lieblingsmusik auf die bevorstehenden Aufgaben vor. Da Sie mit dem Bus in die Stadt zur Arbeit fahren, können Sie in aller Ruhe Ihre persönliche Playlist abspielen und so ungestört Musik hören. Dafür haben Sie sich extra einen speziellen MP3-Player zugelegt, Ihren Apple iPod. Darauf sind all Ihre Lieblingssongs gespeichert. Aber auch beim Sport oder beim Spaziergang im Wald haben Sie Ihren iPod immer dabei. Oft werden Sie gefragt, warum Sie zum Musikhören nicht Ihr Smartphone nutzen. Ihre Antwort ist ganz klar, Sie lieben Musik und setzen daher auf die bessere Audio-Qualität von MP3-Playern. Was den Apple iPod so besonders macht und worauf Sie beim Kauf achten sollten erfahren Sie in unserem Ratgeber.


    Apple iPod – auch heute noch sehr beliebt

    Die Zeit der MP3-Player ist vorbei. Eine Aussage, die oft getroffen wird, aber einfach nicht stimmt. Natürlich ist es heute so, dass jedes Smartphone in der Lage ist, Musik abzuspielen. Es gibt aber viele Menschen, die dennoch lieber einen MP3-Player wie den iPod nutzen, um Musik zu hören. Apple ist heute zwar hauptsächlich wegen seiner Smartphones und Tablets bekannt, im Jahr 2001 jedoch setzte Apple auch im Bereich MP3-Player Zeichen. In diesem Jahr wurde der erste iPod auf den Markt gebracht. Natürlich blieb es nicht bei diesem einen Gerät, dazu kamen im Laufe der Zeit der iPod mini, der iPod nano, der iPod shuffle und letztendlich der iPod touch, der viele Nutzer von der Optik her sehr an das iPhone erinnert. Dieses Modell kommt auch heute noch sehr oft zum Einsatz, während andere Modelle nicht mehr erhältlich sind. Der ursprüngliche iPod, der ohne einen Namenszusatz auskam, wird seit dem Herbst 2014 nicht mehr verkauft. Der iPod mini kam im Jahr 2004 auf den Markt, wurde aber schon ein Jahr später ersetzt durch den iPod nano. Dieses Modell ist, ebenso wie der iPod touch und der iPod shuffle, auch heute noch erhältlich.


    Diese Apple iPod Serien gibt es

    Auch wenn es drei unterschiedliche Serien gibt, haben diese Serien einige Gemeinsamkeiten. Die Geräte bestehen aus einem Aluminiumgehäuse und verfügen natürlich über einen Kopfhöreranschluss. Erhältlich sind sie in vielen Farben. Das Telefonieren ist nicht möglich, einige Modelle bieten aber die Möglichkeit der internetbasierten Videotelefonie via FaceTime. Sie unterscheiden sich aber recht deutlich in der Größe, dem Gewicht und der Ausstattung.

    • iPod touch
      Der Apple iPod touch ist das neueste Gerät dieser Reihe und auch das größte. Es hat etwas Ähnlichkeit mit dem iPhone und ist mit einer Höhe von 12,3 cm und einer Breite von 5,9 cm auch von den Maßen her ähnlich. Als Speicherkapazität stehen 16, 32, 64 und auch 128 Gigabyte zur Verfügung. Der iPod touch verfügt über ein Multi-Touch Retina Display. Darüber wird das Gerät bedient. Die Bilddiagonale beträgt 10,16 cm. Mit einer einzigen Ladung des Akkus kann bis zu 40 Stunden Musik wiedergegeben werden. Der iPod touch ermöglicht aber auch die Wiedergabe von Videos, hier ist eine Wiedergabezeit von bis zu 8 Stunden möglich. Der iPod touch ist in der Lage, verschiedene Formate abzuspielen. Neben MP3 kann er unter anderem auch AAC, H.264 und MPEG-4 wiedergeben. In Kombination mit den Apple EarPods ermöglicht das Gerät den optimalen Musikgenuss.

      Im Gegensatz zu einfachen MP3-Playern verfügt der iPod touch auch über eine Front- und Rückkamera. Beide Kameras bieten spezielle Features wie Selbstauslöser, Belichtungsregler, rückwärtige Belichtung und Serienbildmodus. Die Rückkamera kann Fotos mit acht Megapixel aufnehmen, zudem verfügt sie auch über einen Autofokus. Die Kamera auf der Vorderseite ermöglicht zudem die Videotelefonie über Internet. Somit ist der iPod touch weitaus mehr als nur ein Gerät, um Musik und Videos abzuspielen. Wer einen Apple iPod touch kaufen möchte, erhält ein kleines Multimediagerät, das auch über integrierte Apps und sogar die Software Siri verfügt. Somit ist es auch möglich, einfach Kommandos zu geben und Fragen stellen zu können. Der Apple iPod touch unterstützt zudem Bluetooth und WLAN.
    • iPod shuffle
      Wer einen Apple iPod kaufen möchte, der besonders klein ist, wird in einem iPod shuffle genau das richtige Modell finden. Diese Varianten sind gerade einmal 3,2 cm breit und 2,9 cm hoch, sodass sie problemlos in jeder Tasche Platz finden. Die Modelle dieser Reihe verfügen lediglich über eine Kapazität von 2 Gigabyte, die maximale Laufzeit liegt bei 15 Stunden. Daher sind diese Modelle eher für die Nutzung während sehr kurzer Zeitintervalle geeignet. Neben MP3 unterstützt der iPod shuffle auch AAC. Beim iPod shuffle befinden sich die meisten Steuerelemente auf der Vorderseite des Geräts, er verfügt nicht über ein Display.
    • iPod nano
      Der iPod nano liegt von der Größe her genau zwischen dem iPod touch und dem shuffle. Die Geräte sind 2,8 cm hoch und 3,9 cm breit. Sie stellen 16 Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung. Die Bedienung erfolgt über ein Multi-Touch-Display. Neben Musikformaten kann er auch Videoformate wiedergeben. Er spielt also neben MP3 und AAC auch H.264 sowie MPEG-4 ab. Die maximale Laufzeit der Audiowiedergabe beträgt bis zu 30 Stunden, die Videowiedergabe maximal 3,5 Stunden. Um zu einem anderen Lied zu wechseln ist es ausreichend, den iPod kurz zu schütteln. Der iPod nano wird sehr gerne von Sportlern genutzt. Das hat natürlich seinen Grund, der nano verfügt über einen integrierten Schrittzähler und unterstützt zudem auch die Running App Nike+. Dank der Bluetooth-Schnittstelle ist es problemlos möglich, Kopfhörer oder andere Bluetooth-Geräte ganz einfach kabellos mit dem iPod zu verbinden. Ein Alleinstellungsmerkmal des iPod nano ist die Einbindung von unterschiedlichen Bedienungshilfen. So ist es beispielsweise möglich, sich einfach vorlesen zu lassen, was gerade auf dem Display steht. Dadurch muss das Gerät nicht mehr unbedingt aus der Tasche geholt werden um abzulesen, was auf dem Display geschrieben steht. Besonders für Sportler ist dies eine sehr praktische Funktion.

    iPod oder iPhone – warum einen speziellen MP3-Player kaufen?

    Smartphones bieten heute sehr viele Funktionen, eine davon ist das Abspielen von Musik. Es ist möglich, eigene Songs auf dem Gerät zu speichern, alternativ kann die Musik auch einfach über einen Streaming-Dienst abgerufen werden. Sein Smartphone hat heute fast jeder täglich dabei. Da stellt sich natürlich die Frage, warum man sich einen iPod kaufen sollte. Sicher braucht nicht jeder einen iPod, aber für viele ist er sehr praktisch. Das ist besonders bei Sportlern der Fall, ebenso auch bei Menschen, die sich viel an der frischen Luft bewegen und dabei Musik hören. iPods sind nicht so schwer und auch nicht so groß wie das iPhone. Sie lassen sich problemlos auch in kleineren Taschen an der Jacke verstauen. Zudem stellt die Bewegung auch ein Risiko für das iPhone dar. Die Geräte sind sehr teuer, wenn sie beim Joggen aus der Tasche fallen, kann dabei ein großer Schaden entstehen. Da iPods gut verstaut werden können, ist das Risiko weitaus geringer. Auch Musikliebhaber werden den iPod dem iPhone als Wiedergabegerät den Vorzug geben. Smartphones geben die Musik oft nur in einer gewöhnungsbedürftigen Qualität wieder, die Experten natürlich nicht ausreicht. Anders sieht es aus beim iPod, der eine bessere Audio-Qualität erzeugen kann.


    Musik und Videos auf den iPod übertragen – so geht es

    Für die Übertragung von Musik und Videos auf den iPod wird die Software iTunes genutzt. Soll beispielsweise Musik vom PC auf den iPod übertragen werden, muss der iPod per USB-Kabel an den Rechner angeschlossen werden. Dann ist es möglich, Musik zu synchronisieren. Es kann ausgewählt werden, ob die ganze Mediathek des Rechners synchronisiert werden soll, oder doch nur einzelne Songs, Alben, Genres oder Wiedergabelisten. Alternativ kann auch Apple Music genutzt werden, um Musik zu streamen. Allerdings ist dafür eine Mitgliedschaft erforderlich, die kostenpflichtig ist.


    Einfach unterwegs Musik genießen – der iPod macht es möglich

    Sicher ist es heute kein Problem, unterwegs mit dem Smartphone Musik zu hören. Viele Menschen möchten aber aus unterschiedlichen Gründen lieber ein Gerät dafür nutzen, das sich ausschließlich auf die Wiedergabe von Musik- und vielleicht auch Videodateien beschränkt. Ein Grund dafür ist die geringe Größe, ebenso wie das Gewicht, aber auch die Tatsache, dass diese Geräte nicht so teuer sind wie Smartphones und daher eine Beschädigung einfacher zu verschmerzen ist, spielt dabei eine Rolle. Wenn Sie sich für einen computeruniverse iPod entscheiden, haben Sie immer eine gute Wahl getroffen. Die handlichen Geräte bieten viele Funktionen und sind die optimalen Begleiter für unterwegs.