Was ist ein Notebook ohne Betriebssystem?

Wie es der Name bereits andeutet, verfügt ein solches Notebook nicht über ein Betriebssystem. Bei vielen Notebooks, die heute verkauft werden, ist bereits ein Betriebssystem installiert. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Windows. Es gibt aber auch viele Modelle ohne Betriebssystem. Ein Notebook ohne Betriebssystem bietet nicht nur den Vorteil, dass es günstiger ist als Modelle mit Betriebssystem, gleichzeitig ermöglicht es auch die problemlose Installation eines Betriebssystems nach Wahl. Nicht jeder möchte Windows nutzen, es gibt auch noch einige weitere Betriebssysteme, die vielen Nutzern lieber sind. Ein Laptop ohne Betriebssystem ist gar nicht so schwer zu finden, fast alle großen Hersteller haben solche Modelle im Angebot. Die einzige Ausnahme ist Apple, dieser Hersteller bietet ausschließlich Laptops mit dem eigenen Betriebssystem an. Wer sich also ein Notebook ohne Betriebssystem kaufen möchte, muss auf Produkte dieses Herstellers verzichten.

Ein Vorteil von einem Notebook ohne Betriebssystem ist, dass das Gerät nicht über all die vorinstallierten Programme verfügt, die für gewöhnlich mit Windows zusammen installiert werden. Oft ist es so, dass viele dieser Programme nie genutzt werden, aber dennoch die Festplatte verstopfen und wertvollen Speicherplatz blockieren. Der günstige Preis trägt ebenfalls dazu bei, dass ein Laptop ohne Betriebssystem für viele die erste Wahl ist.


Worauf sollte beim Kauf eines Laptops ohne Betriebssystem geachtet werden?

Wer einen Laptop ohne Betriebssystem kaufen möchte, sollte dabei auf die gleichen Merkmale achten, wie es auch bei einem Gerät mit Betriebssystem der Fall wäre. Festplatte, Arbeitsspeicher, Display, Größe, Prozessor, all diese Komponenten sollten zu dem Einsatzbereich passen, für den das Gerät gekauft wird. Wird der Laptop ohne Betriebssystem lediglich für leichte Aufgaben genutzt, beispielsweise für das Schreiben von E-Mails, das Surfen im Internet oder für die Verwendung von Office-Programmen, sind Modelle mit Basis-Ausstattung vollkommen ausreichend. Soll das Notebook ohne Betriebssystem für anspruchsvollere Aufgaben genutzt werden, beispielsweise für die Bild- und Videobearbeitung, ist eine hochwertigere Ausstattung empfehlenswert.

Ein leistungsstarker Prozessor und ausreichend Arbeitsspeicher sowie eine gute Grafikkarte sind dann besonders wichtig. Wer gerne Filme und Serien auf dem Gerät schauen möchte, kann sich auch für ein Notebook ohne Betriebssystem entscheiden, das über ein größeres UHD-Display verfügt. Für gewöhnlich ist jeder Laptop ohne Betriebssystem so konfiguriert worden, dass jedes beliebige Betriebssystem installiert werden kann. Welches Betriebssystem gewählt wird, bleibt jedem Nutzer selbst überlassen. Ein paar Kenntnisse sind dabei vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig.