Bügelstationen

Dampfbügelstationen und Bügelstationen bis zum professionellen Kleidungspflegesystem günstig online kaufen.

Unsere Empfehlung
Am meisten gekauft

      Bügeln mit Dampf und Druck – eine Bügelstation spart Zeit

      Das lästige Bügeln kostet immer sehr viel Zeit und oft auch Nerven. Mit einer Dampfbügelstation ist es viel einfacher, die hartnäckigen Knitterfalten aus den Textilien zu entfernen.


      Keine Zeit verschwenden beim Bügeln – Dampfbügelstationen erleichtern die Hausarbeit

      Das Wochenende ist für die Hausarbeit da. So sollte es zwar eigentlich nicht sein, aber viele Menschen haben leider nur wenig Zeit und da bleibt dann für die Hausarbeit nur das Wochenende übrig. Bei Ihnen stapeln sich dann immer die Wäscheberge. Die Wäsche ist bereits sauber, muss aber noch gebügelt werden. Sie können ja schließlich nicht mit zerknitterten Hemden im Büro erscheinen. Auch T-Shirts und Hosen müssen bei Ihnen immer schön glatt sein. Das kann mit einem einfachen Bügeleisen sehr mühsam sein. Bis endlich alle Knitterfalten heraus gebügelt sind, ist der Tag schon fast vorbei. Damit soll aber jetzt Schluss sein, Sie möchten sich die Arbeit erleichtern und denken daher über den Kauf einer Bügelstation nach. Was genau eine Bügelstation ist, wie sie die Arbeit erleichtert und welche Modelle es gibt, erfahren Sie in unserem Ratgeber.


      Was ist eine Bügelstation?

      Eine Bügelstation wird auch als Dampfbügelstation bezeichnet. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um ein Dampfbügeleisen, das mittels eines Schlauchs mit einer Dampfstation verbunden ist. In der Dampfstation ist ein Wasserbehälter zu finden, dieser kann bis zu 2 Liter Wasser oder sogar noch mehr aufnehmen. Ein herkömmliches Dampfbügeleisen hat für gewöhnlich nur ein Fassungsvermögen von etwa 400 ml. Das bedeutet, es kann mit einer einzigen Wasserfüllung mit einer Bügelstation weitaus mehr Wäsche gebügelt werden, ohne dass Wasser nachgefüllt werden muss. Zudem wird der Dampf in der Dampfstation erzeugt und nicht an der Sohle, wie es bei einem herkömmlichen Dampfbügeleisen der Fall ist.

      Von der Dampfstation aus wird der Dampf über den Schlauch in einer sehr großen Menge zur Wäsche geschickt. Eine Bügelstation erzeugt etwas drei- bis viermal so viel Dampf wie ein normales Dampfbügeleisen. Aufgrund dieser großen Menge Dampf ist es möglich, auch besonders schwere, dicke Wäschestücke sehr gut zu befeuchten. Falten können ganz einfach und schnell geglättet werden. Das Beste daran ist, dass der Arbeitsaufwand im Vergleich zu einem herkömmlichen Dampfbügeleisen weitaus geringer ist.

      Zudem ist das Bügeleisen auch noch um einiges leichter als herkömmliche Modelle, da es ohne Wassertank auskommt, dieser befindet sich ja in der Dampfstation. Es gleitet dadurch viel leichter über die Wäsche und trägt dazu bei, dass Handgelenke und Arme nicht so stark belastet werden. Eine Dampfbügelstation ist somit die ideale Wahl für Menschen, die immer viel bügeln müssen. Aber auch ältere Menschen und Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen wird das Bügeln erleichtert.


      Wie funktioniert eine Dampfbügelstation?

      Es ist bekannt, dass Stofffasern durch Dampf und Druck weicher werden und es dann möglich ist, Knicke und Falten viel leichter aus den Wäschestücken zu entfernen. Dampfbügelstationen wurden erfunden, um das Bügeln zu erleichtern. Sie bestehen aus drei Komponenten, dem Bügeleisen selbst, einem Dampfgenerator und einem Schlauch. Auf dem Bügelbrett befindet sich der Dampfgenerator, der den unter Druck stehenden Dampf erzeugt. Bei einer Dampfbügelstation entsteht der Dampf also nicht wie bei einem herkömmlichen Modell durch Verdunstung im Bügeleisen.

      Über den Schlauch wird der Dampf zum Bügeleisen geleitet. Der Dampf kommt beim Bügeln natürlich, wie bei einem einfachen Dampfbügeleisen auch, aus den Öffnungen in der Sohle des Bügeleisens. Da die Dampfmenge drei- bis viermal so hoch ist wie die eines einfachen Dampfbügeleisens, wird die Wäsche schneller glatt.


      Bügelstation im Vergleich zum einfachen Bügeleisen – Wo sind die Vor- und Nachteile?

      Sowohl das einfache Bügeleisen als auch Bügelstationen haben ihre Vor- und Nachteile. Wer nur ab und zu einmal ein Hemd bügeln muss, braucht sicher keine Bügelstation. Muss dagegen jede Woche sehr viel Wäsche gebügelt werden oder ist es wichtig, die Wäsche möglichst schnell faltenfrei zu bekommen, ist eine Bügelstation eine gute Wahl. Hier die Vor- und Nachteile beider Modelle.

      Bügeleisen

      Vorteile

      • Ein Bügeleisen ist kleiner und handlicher als eine Bügelstation.
      • Im Vergleich zu einer Dampfbügelstation sind Bügeleisen deutlich günstiger.
      • Sie sind die beste Wahl für jeden, der nur wenig bügeln muss.

      Nachteile

      • Der Dampf im Dampfbügeleisen entsteht ohne Druck. Dadurch werden die Textilien weniger stark und meistens auch kürzer bedampft.
      • Die Dampffunktion lässt sich bei vielen Modellen oft erst ab der Stufe zwei oder sogar drei aktivieren. Das bedeutet, dass die Dampffunktion erst ab etwa 130 °C genutzt werden kann. Empfindliche Textilien können dann gar nicht mit Dampf gebügelt werden, weil die Temperatur für solche Stoffe viel zu hoch ist.
      • Oft werden die Kleidungsstücke nicht komplett glatt, es kann durchaus vorkommen, dass noch kleine Knitterfalten in den Textilien verbleiben.

      Dampfbügelstation

      Vorteile

      • Eine Dampfbügelstation setzt viel Dampf frei über einen längeren Zeitraum. Für gewöhnlich ist es möglich, Dampfmengen von 120 Gramm pro Minute zu erzeugen. Die Dampfleistung von einfachen Bügeleisen liegt dagegen lediglich bei 40 Gramm pro Minute.
      • Mit vielen Dampfbügelstationen ist es möglich, Textilien schon auf Stufe 1 mit Dampf zu bügeln. Das bedeutet, dass auch empfindliche Textilien mit Dampf geglättet werden können, ohne die Textilien zu schädigen. Der Grund dafür: Der Dampfgenerator erhitzt das Wasser auf 140 °C, dadurch wird es zu Wasserdampf. Zudem baut er den Druck auf. Wenn der Dampf über den Schlauch zum Bügeleisen gelangt, kühlt er sich wieder ab auf rund 100 °C, gleichzeitig wird auch der Druck wieder freigesetzt.
      • Aufgrund des hohen Drucks ist es oft ausreichend, wenn eine Seite eines Kleidungsstücks gebügelt wird. Der Druck ist so stark, dass auch die andere Seite problemlos glatt wird. Das bedeutet eine Zeitersparnis.
      • Dampfbügelstationen sind optimal geeignet, wenn häufig und viel gebügelt werden muss. Sie bieten auch Vorteile, wenn es wichtig ist, dass Kleidungsstücke sehr gut geglättet werden.

      Nachteile

      • Dampfbügelstationen sind sehr groß und schwer.
      • Sie sind recht teuer in der Anschaffung.
      • Bedingt durch den Dampfgenerator verbrauchen Dampfbügelstationen auch meistens mehr Strom als einfache Bügeleisen.

      Welches Wasser kommt in den Tank der Bügelstation?

      Grundsätzlich ist es möglich, einfaches Leitungswasser zu verwenden. Eine Ausnahme sind Regionen, die über sehr hartes Wasser verfügen. Seitens der Hersteller wird aber empfohlen, destilliertes oder demineralisiertes Wasser zu nutzen. Auch die Kombination von Leitungswasser und destilliertem Wasser zu gleichen Teilen kann genutzt werden.


      Worauf sollte man beim Kauf einer Bügelstation achten?

      Nicht jedes Modell ist gleich, es gibt sehr viele unterschiedliche Dampfbügelstation Angebote. Sie unterscheiden sich in der Dampfmenge und den Dampfstößen, zudem verfügen sie über Tanks in unterschiedlichen Größen. Auch bei den Zusatzfunktionen gibt es einige Unterschiede. Wer sich eine Bügelstation kaufen möchte, sollte dabei auf folgende Merkmale achten.

      • Dauerdampfmenge
        Die Dauerdampfmenge ist bei einer Bügelstation ein entscheidendes Kriterium. Die Dauerdampfmenge wird in Gramm pro Minute (g/min) angegeben und zeigt, wie viel Dampf die Station in einer Minute produziert. Grundsätzlich gilt: Je höher die Dampfmenge ist, desto mehr Feuchtigkeit gelangt in die Fasern und umso leichter lassen sich Textilien glätten. Bei den meisten Dampfbügelstationen liegt die Dampfmenge zwischen 100 und 150 g/min. Es gibt aber auch Modelle, die bis zu 180 g/min erreichen können.

        Tipp:Wer oft Textilien unterschiedlicher Art bügelt und dabei auch häufig empfindliche Stoffe glätten muss, sollte sich für eine Bügelstation entscheiden, die das variable Steuern der Dampfmenge ermöglicht. Dadurch kann für jedes Kleidungsstück die passende Dampfmenge genutzt werden.

      • Dampfstoß
        Besonders hartnäckige Falten lassen sich sehr gut durch einen zusätzlichen Dampfstoß glätten. Es gibt einige Modelle, die neben dem Dauerdampf auch kurzzeitige Dampfstöße abgeben können. Bei diesen einzelnen Dampfstößen erreichen einfache Modelle zwischen 200 und 300 g/min, etwas hochwertigere Modelle zwischen 300 und 400 g/min.

        Tipp:Dieser Dampfstoß wird auch als Vertikaldampf bezeichnet. Es ist damit möglich, auch Textilien zu bearbeiten, die auf einem Bügel hängen. Bei Geräten mit dieser Funktion muss das Kleidungsstück also nicht auf dem Bügelbrett liegen. Das ist beispielsweise bei Kleidern sehr vorteilhaft.

      • Dampfdruck
        Der Dampfdruck spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Wer sich eine gute Dampfbügelstation kaufen möchte, sollte auf jeden Fall auf den Dampfdruck achten. Je höher der Druck ist, desto besser kann der Dampf durch die Textilien dringen. Mit einem besonders hohen Druck ist es möglich, gleich mehrere Schichten zu durchdringen oder auch besonders dicke Stoffe zu glätten. Einfache Bügelstationen bieten etwa 3 bar Dampfdruck, Mittelklasse-Geräte zwischen 5 und 6 bar. Sehr hochwertige Modelle können sogar bis zu 8 bar Dampfdruck erzeugen.
      • Wassertank
        Je größer der Wassertank ist, desto seltener muss Wasser nachgefüllt werden. 1 Liter Wasser reicht durchschnittlich aus, um eine Stunde lang bügeln zu können. Zur Verfügung stehen Bügelstationen mit Wassertanks von 0,6 bis 2 Litern und auch mehr. Für den normalen Hausgebrauch sind Modelle mit einem Wassertank von 1 Liter ausreichend, fällt sehr viel Wäsche an, sollte der Wassertank entsprechend größer sein.
      • Schnellaufheizfunktion
        Es gibt einige ältere Dampfbügelstationen, die bis zu zehn Minuten benötigen, bis sie endlich einsatzbereit sind. Moderne Modelle verfügen für gewöhnlich über eine Schnellaufheizfunktion. Dadurch können sie innerhalb von 90 und 120 Sekunden einsatzbereit sein.
      • Zusätzliche Merkmale
        Eine Anti-Kalk-Funktion sollte eine Bügelstation auf jeden Fall mitbringen. Auch eine automatische Abschaltung ist sehr praktisch. Sie sorgt dafür, dass sich die Station nach einer gewissen Zeit der Nichtbenutzung automatisch abschaltet. Auf die Bügelsohle sollte ebenfalls geachtet werden. Die besten Ergebnisse bieten Keramiksohlen, das gängigste Sohlenmaterial ist aber Edelstahl. Vorteilhaft ist auch eine Temperaturregelung, diese ermöglicht es, die gewünschte Temperatur passend zum Stoff zu wählen, der gebügelt werden soll.

      Schneller fertig mit der Bügelstation

      Wer hat heute schon Zeit und Lust, sich stundenlang mit dem Bügeln der Wäsche zu befassen? Wahrscheinlich nur die wenigsten. Gehören Sie ebenfalls zu den Menschen, die in ihrer Freizeit lieber unterwegs sind und Spaß haben, statt zu Hause am Bügelbrett zu stehen? Dann erleichtern Sie sich das Leben doch ganz einfach mit einer Dampfbügelstation. Im Handumdrehen sind die Kleidungsstücke und alle anderen Textilien glatt und Sie haben wieder mehr Freizeit. In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl unterschiedlicher Dampfbügelstationen, die passende für Ihren Haushalt ist ganz sicher auch dabei.