Fernseh- und Radioempfang ganz ohne Störungen – Antennenkabel

Hochwertige Antennenkabel sorgen für einen gemütlichen Fernsehabend ohne Störungen. Mit dem passenden Antennenkabel ist ein reibungsloser Empfang in jedem Raum möglich.


Perfekter Fernsehempfang mit dem passenden Antennenkabel

In Ihrem Haus spielt Technik eine sehr große Rolle. Im Wohnzimmer haben Sie Ihren großen Smart TV stehen, in den Kinderzimmern befindet sich auch jeweils ein recht großer Fernseher. Schließlich sind Ihre Kinder auch bereits im Teenager-Alter und haben ihre ganz eigene Vorstellung, wie ein gemütlicher Fernsehabend auszusehen hat. Aber leider beschweren sich Ihre Kinder immer öfter über eine schlechte Wiedergabequalität. Sie sind die Beschwerden leid und haben nun beschlossen, in hochwertigere Antennenkabel zu investieren. Welche unterschiedlichen Antennenkabel es gibt und worauf Sie bei der Auswahl achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.


Antennenkabel für einen störungsfreien Empfang

Wie es der Name bereits vermuten lässt, werden Antennenkabel genutzt, um Satelliten- oder DVB-T-Signale zu empfangen. Aber auch Radiosignale können mit Antennenkabeln empfangen werden. Antennenkabel zählen zur Gruppe der Koaxialkabel und haben einen sehr spezifischen Aufbau. Je nachdem, wie sie genutzt werden, unterscheiden sich die Kabel in der Länge und der Abschirmung sowie auch in der Dämpfung. Sehr wichtig ist auch der Durchmesser der Kabel. Radio- und Fernsehsignale, die über den Rundfunk ausgestrahlt werden, liegen in einem Frequenzbereich von 87,5 MHz bis hin zu 2,15 GHz. Die Signale der unteren Frequenzen sind für den Radioempfang zuständig. Ein einfaches UKW-Radio reicht aus, um die Signale empfangen zu können. Das höhere Signal wird von einer Satellitenschüssel empfangen. Sie leitet das empfangene Signal weiter an den SAT-Receiver. Pro Sekunde werden bis zu 2,15 Milliarden Schwingungen von der Antennendose aus bis zu den Empfangsgeräten übertragen. Um Störsignale ausschließen zu können ist es wichtig, dass ein besonders hochwertiges Antennenkabel genutzt wird. Antennenkabel kommen zum Einsatz, um eine Verbindung von der Satellitenschüssel zum Empfänger und natürlich auch von der Antennenbuchse zum Empfänger herzustellen. Per HDMI Kabel kann dann ganz einfach eine Verbindung mit dem Fernseher hergestellt werden.


Der Aufbau eines Antennenkabels

Antennenkabel werden in der sogenannten koaxialen Bauweise hergestellt. Sie verfügen über einen Innenleiter, der aus einem geflochtenen und verseilten Kupferdraht besteht. Er wird auch oft als „Seele“ bezeichnet. Über diesen Innenleiter wird das Signal weitergeleitet. Um eine besonders gute Leitfähigkeit sicherzustellen, wird meistens Elektrolyt-Kupfer, verzinnter Kupferleiter oder auch versilberter Kupferleiter eingesetzt. Zudem werden massive Drähte oder verseilte Litzen genutzt.

Um den Innenleiter herum befindet sich eine isolierende Abschirmung, das sogenannte Dielektrikum. Die Aufgabe dieser Abschirmung ist es, den Innenleiter vor elektromagnetischen Einflüssen zu schützen. Sie besteht aus einem Geflecht aus einfach geschirmtem Aluminium oder Kupferdraht. Teilweise kommt zusätzlich auch eine doppelt geschirmte Folie zum Einsatz. Diese Abschirmung ist sehr wichtig, da sie Störungen abhält. Nur so ist es möglich, ein hochqualitatives Bild- und Tonsignal zu erhalten, das nicht durch andere elektronische Geräte beeinflusst wird. Die Qualität eines Antennenkabels ist umso höher, je stärker diese Abschirmung ist. Letztendlich wird das SAT Kabel von einem Kunststoffmantel umgeben. Dessen Aufgabe ist es, das Kabel im Inneren vor Feuchtigkeit, Staub, extremen Temperaturen sowie UV-Licht oder Chemikalien und anderen Einflüssen zu schützen.

Die Abschirmung und die Dämpfung gehören zu den wichtigsten Aufgaben, die ein Antennenkabel hat. Die Koaxialleitung, die sich im Inneren des Kabels befindet, und deren Material müssen entsprechend geschützt werden. Die Qualität eines Antennenkabels hängt sehr stark von der Verarbeitung dieser Leitung ab, besonders wichtig ist die Schirmdämpfung. Diese wird erreicht durch eine gute Abschirmung des Innenleiters. Während einfach geschirmte Kabel über eine Schirmdämpfung von 40 dB verfügen, sind die Werte bei doppelt geschirmten Kabeln um einiges höher, sie liegen bei Werten von 120 dB oder sogar mehr. Generell gilt, dass das Signal umso besser transportiert werden kann, je höher dieser Wert ist. Für einen guten Empfang von Bild und Ton ist aber auch die Kabellänge sehr wichtig. Je kürzer das Kabel ist, desto besser ist auch die Qualität.

Das Antennenkabel sollte möglichst kurz gehalten sein, wenn ein starkes Signal gewünscht ist. Weiterhin sollte die Dämpfung auf keinen Fall unter 90 dB liegen. Zudem benötigen HDTV-Signale eine höhere Datenrate, hier sollte die Dämpfung auf jeden Fall mindestens 90 dB, bestenfalls auch mehr betragen.


Diese Merkmale sind für ein Antennenkabel wichtig

Ein Kabel ist doch wie das andere – eine Aussage, die viele schon nach kurzer Zeit bereut haben. In den schmalen Leitungen steckt meistens mehr, als viele vermuten. Daher gibt es einige Merkmale, auf die beim Kauf geachtet werden sollte.

Länge des Kabels

Ein TV Kabel ist in unterschiedlichen Längen erhältlich. Für gewöhnlich stehen Längen von 0,5 m bis hin zu 15 m zur Verfügung. Ideal ist es, ein möglichst kurzes Kabel zu wählen. Nicht immer befindet sich der Empfänger in direkter Nähe zur Antennensteckdose, das ist auch kein Problem. Dennoch sollte darauf geachtet werden, nicht ein unnötig langes Kabel zu nutzen, sondern wirklich eine Länge zu wählen, die die Distanz gerade eben überbrücken kann. Jeder Meter, den das Satelliten Kabel länger ist, erhöht die Störanfälligkeit. Wichtig ist, besonders bei langen Kabeln, auf eine hohe Qualität des Kabels zu achten. Ist ein Antennenkabel 10 m oder mehr lang, sollte die Abschirmung besonders hochwertig sein.

Abschirmung

Funkwellen, Einstrahlungen von Elektrogeräten oder auch viele weitere Störfaktoren können das Signal negativ beeinflussen. Eine solide Abschirmung ist der beste Schutz dagegen. Für gewöhnlich besitzen einfache SAT Antennenkabel eine doppelte Abschirmung. Es gibt aber auch besonders aufwendige Kabel, die bis zu fünf Abschirmungsebenen aufweisen. Dadurch sind sie natürlich sehr unempfindlich gegenüber jeder Art von Störsignalen.

Schirmungsmaß

Das Schirmungsmaß wird in Dezibel (dB) gemessen und liegt zwischen 75 und 135 dB. Generell gilt, dass ein Kabel umso besser gegen Einstrahlungen geschützt ist, je höher das Schirmungsmaß ist.

Das Schirmungsmaß von Kabelwegen, die länger sind als 10 Meter, sollte möglichst immer höher als 100 dB sein.

Stecker-System

SAT Antennenkabel unterschieden sich im Stecker-System. Wer ein Antennenkabel kaufen möchte, sollte darauf unbedingt achten. Es gibt zwei verschiedene Steckertypen, einmal den F-Stecker, auch bekannt als Aufdrehstecker, und Koaxial IEC Steckerverbinder. Für die Nutzung mit SAT Anlagen werden Antennenkabel mit F-Stecker benötigt, Koaxial IEC Stecker sind für den Kabel-Empfang vorgesehen. Es ist möglich, dass ein SAT Antennenkabel entweder über eine Steckerart an beiden Enden verfügt, oder aber auch eine F mit Koax Kombination. Dadurch ist es möglich, einen Receiver an eine 2-Loch-Antennensteckdose anzuschließen.

Material von Leiter und Stecker

Für preiswerte Kabel wird für gewöhnlich handelsübliches Kupfer genutzt, das über einen Sauerstoffanteil von mehr als 200 ppm verfügt. Anders sieht es bei besonders hochwertigen Kabeln aus, dafür wird sauerstoffarmes Kupfer genutzt mit weniger als 50 ppm. Da bei diesen Varianten die Oxidation zwischen den Kupferkristallen geringer ist, bieten diese Modelle eine viel bessere Leitfähigkeit. Viele Varianten verfügen zudem noch über zusätzliche Veredelungen. Auch bei den Steckern spielt die Qualität des Materials eine wichtige Rolle. Besonders hochwertige Stecker, die aus Metall gefertigt sind, verbessern die Abschirmung gegen eventuelle Störsignale. Zudem sind sie bestens geeignet, wenn Kabel häufig umgesteckt werden, da sie robuster sind und daher eine bessere Lebensdauer haben. Einen sehr guten Schutz gegen Korrosion bieten vergoldete Stecker. Ist der Platz eingeschränkt, helfen abgewinkelte Stecker weiter.

Ummantelung

Für eine gute Haltbarkeit wird ein TV Antennenkabel für gewöhnlich mit einem glatten Kunststoff ummantelt. Der Nachteil dieses Materials ist allerdings, dass es recht starr ist. Weitaus flexibler sind dagegen Ummantelungen aus Kunststoff- oder Textilgewebe. Kabel mit einer solchen Ummantelung sind weitaus einfacher zu verlegen. Sie stellen auch eine gute Wahl dar für Tierbesitzer, da sie Knabberattacken viel besser standhalten können.


Ein gutes Antennenkabel sorgt für den optimalen Empfang

Wenn Sie bisher eher minderwertige Antennenkabel für TV genutzt haben müssen Sie sich nicht wundern, wenn die Mitglieder Ihrer Familie davon nicht so begeistert sind. Oft sind die Wege in die oberen Etagen recht lang. Selbst dann, wenn Sie durch die Decken bohren und den absolut kürzesten Weg wählen, brauchen Sie oft einige Meter, um zum Endgerät zu gelangen. Dann ist es besonders wichtig, auf ein hochwertiges Antennenkabel zu achten. Wenn Sie Koaxialkabel kaufen, sollten Sie sich immer über die entsprechenden Merkmale des jeweiligen Kabels informieren. Überlassen Sie nichts dem Zufall. Nur wenn die Kabel gut abgeschirmt sind und eine entsprechende Dämpfung bieten, können Sie in allen Räumen störungsfrei einen tollen Fernsehabend genießen. computeruniverse Antennenkabel stehen Ihnen in allen möglichen Längen und Ausführungen zur Verfügung. Suchen Sie sich das passende Kabel für Ihr Zuhause aus.